Overtime-Krimi: TVA erzwingt Entscheidungsspiel in Iserlohn

Der Joker sticht und lacht: Flo Nies kam erst nach dem Ausgleich in der 50. Minute ins Spiel - und traf zum wichtigen 5:4 in der Verlängerung.
Augsburg: TVA Arena | Endlich wieder Bundesliga-Playoffs in der TVA Arena! Die Jungs von Trainer Andreas Gerstberger standen nach der Niederlage im ersten Spiel - im Sauerland verloren sie nach Verlängerung - gegen die Samurai Iserlohn unter Druck: eine Heimniederlage und die Saison wäre zuende gewesen. Aber der TVA drehte in den letzten Minuten der Verlängerung voll auf und machte in kürzester Zeit aus einem 4:4 einen zweistelligen Sieg.

Das Spiel begann zerfahren mit Vorteilen für Augsburg. Das erste Tor fiel trotzdem ins von Patrick Schenk gehütete TVA-Tor. Was war das für ein Ei? Ausgerechnet Topscorer Lukas Fettinger misslang ein Pass von hinter dem Tor, und irgendwie fand der Ball einen Weg übers Torgestänge und Goalie Schenk hinter die Linie.

Dadurch wachten die Augsburger auf und zogen bis zur ersten Pause auf 3:1 davon und legten im Mitteldrittel nach. Doch Iserlohn gab sich nie auf, die Sauerländer erzielten kurz vor der zweiten Pause das 4:2 und glichen in der 50. Minute aus. 4:4 stand es nach regulärer Spielzeit, und dann folgten zwei mal zehn Minuten dramatische Verlängerung.

Trainer Gerstberger hatte umgestellt, setzte jetzt auf den erfahrenen Florian Nies, den er quasi als Joker brachte. Und das zahlte sich aus: In der 68. Minute zog "Wolle" von der Bande ab zum vorentscheidenden 5:4. Das Spiel wurde hektisch, ruppig, nicklig - mit Folgen für die Samurai. Denn als deren bester, Tim Linke, zusammen mit Flo Nies auf der Strafbank saß zog der TVA davon. Bei drei gegen drei sind Lukas Fettinger, Steve Gläsel und Simon Arzt eine Reihe, die den Unterschied ausmacht: 6:4 Fettinger, 7:4 Gläsel, 8:4 Arzt - innerhalb keiner Minute entschieden die drei das Spiel. Es folgten weitere Treffer durch Gläsel und Oliver Dotterweich zum 10:4.

Psychologisch gestärkt fährt der TVA am nächsten Wochenende wieder ins Sauerland. Wer dort das dritte Spiel gewinnt steht im Halbfinale.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.