Konzert: „Schätze der Volksmusik“ im Gögginger Parktheater

Wann? 12.02.2017 19:30 Uhr

Wo? Parktheater im Kurhaus, Klausenberg 6, 86199 Augsburg DE
Der Drehleiervirtuose Stefan Straubinger wird als Solist und auch bei der Sinfonie „Die Bauernhochzeit“ zu hören sein. (Foto: Manfred Pichler)
Augsburg: Parktheater im Kurhaus |

Das Konzert unter dem Motto "Schätze der Volksmusik" findet am Sonntag, 12. Februar, um 19.30 Uhr im Parktheater Göggingen statt: Ein Abend, der Klassik und Volksmusik verbindet.

"Es wäre gut, wenn sie auch ein Hackbrettl oder Cymbal dabei hätten, solches müsste der, so es spielet aus der Violinstimme exerciren", schrieb Leopold Mozart zu seiner 1755 entstandenen Sinfonie „Die Bauernhochzeit“. Dieses Zitat brachte die Hackbrettklasse der Musikhochschule München auf die Idee, die „Bauernhochzeit“ gleich mit einem ganzen Hackbrettorchester aufzuführen - ergänzt durch die volkstümlichen Instrumente Dudelsack und Drehleier. Diese hatte Leopold Mozart für seine Sinfonie vorgesehen und sie werden ebenfalls bei der Aufführung zu hören sein.
Neben der „Bauernhochzeit“ sind auch Polonaisen und Ländler aus der Feder Leopold und Wolfgang Amadeus Mozarts zu hören, darüber hinaus noch Märsche und Menuette aus schwäbischen Musikhandschriften des 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Erleben Sie im wunderbaren Ambiente des historischen Parktheaters ein außergewöhnlich instrumentalisiertes Konzert, das Klassik und Volksmusik verbindet.
Es wirken mit die Studierenden der Hackbrettklasse der Musikhochschule München unter der Leitung von Birgit Stolzenburg sowie Studierende des Volksmusikstudiengangs der Musikhochschule München unter der Leitung von Simone Lautenschlager. Als Solisten spielen Stefan Straubinger an der Drehleier und Christoph Lambertz am Dudelsack. Es moderiert Johannes Hitzelberger. Die musikalische Leitung hat Christoph Lambertz, Leiter der Beratungsstelle für Volksmusik des Bezirks Schwaben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.