Konzert: WIND UN WEJ

Wann? 16.05.2017 20:00 Uhr

Wo? Kongress am Park, Gögginger Str. 10, 86159 Augsburg DE
Augsburg: Kongress am Park | „Friling flegn seder blieen, / Harbstsait flegn fojglen tsien, / winter flegt dort faln schnej, / itster blit dort wind un wej.“ Ein finsteres Nachkriegsszenario beschreibt Shmuel Halkin in seinem Gedicht „Tiefe Griber, roiter Lejm“: Wo einst Zedern blühten, blühen heute nur noch Trauer und Schmerz; die Kinder, die einst hier spielten, sind begraben in tiefen Gräbern. Mieczysław Weinberg vertonte dieses Gedicht im Jahre 1963 als Lamento im vierten Satz seiner sechsten Sinfonie. Sie erklingt, 54 Jahre nach ihrer Uraufführung, erstmalig in Deutschland. Im ersten Teil des Konzerts sind die Augsburger Domsingknaben u. a. mit a capella Vertonungen des Bußpsalms „Miserere mei, Deus“ und den „Klageliedern Jeremias“ zu hören, die den Topos der Klage in verschiedenen musikgeschichtlichen Kontexten aufgreifen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.