Bundespolizei: 67-Jähriger würgt Jugendlichen während Zugfahrt

Ein 67-Jähriger hat während einer Zugfahrt zwei Jugendliche bespuckt und einen gewürgt. Die Bundespolizei hat den Mann festgenommen. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)


Ein betrunkener Reisender steht im Verdacht, am Freitagabend in einer Regionalbahn zwei Jugendliche bespuckt und einen davon gewürgt zu haben. Der Mann wurde nach der Ankunft des Zuges in Mering durch die Polizei festgenommen.

Laut Zeugenaussagen soll es im Zug zwischen Augsburg-Hochzoll und Mering Sankt Afra zwischen dem 67 Jahre alten Reisenden und zwei Jugendlichen im Alter von 15 und 16 Jahren zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen sein. Im weiteren Verlauf soll der Mann die Jugendlichen bespuckt und einen der beiden gewürgt haben. Die Polizei nahm den aggressiven Fahrgast nach der Ankunft des Zuges im Bahnhof Mering fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 2,4 Promille. Der angegriffene Jugendliche benötigte keine ärztliche Versorgung.

Die Augsburger Bundespolizei hat gegen den aus dem Landkreis Weilheim-Schongau stammenden Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.