Randale im Drogenrausch: 21-jähriger Augsburger schlägt Polizistin ins Gesicht

Ein 21-Jähriger hat im Drogenrausch eine Polizistin geschlagen. (Foto: Keisuke Kai-123rf.de/Symbolbild)

Ein 21-jähriger hat in der Nacht auf Sonntag Drogen genommen und ist danach regelrecht ausgeflippt. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeibeamte.

Gegen 3.25 Uhr teilte ein Anwohner eine randalierende Person in seinem Garten in der Königsseestraße in Hochzoll mit. Die Streife entdeckte einen Mann im Garten des Anwesens. Als ihn die Polizeibeamten auf sein Treiben ansprachen, stieg der 21-Jährige über den Gartenzaun, baute sich vor den beiden Polizeibeamten auf und schlug einer Polizistin völlig unvermittelt mit der Hand ins Gesicht.

Daraufhin sollte der junge Mann mit Unterstützung einer weiteren Streife gefesselt werden, wogegen er sich allerdings vehement wehrte. Ein Polizeibeamter wurde bei der Durchsetzung der Maßnahme an der Hand verletzt.

Bei einer anschließenden Durchsuchung seines Rucksacks fanden die Beamten noch einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker. Auf der Dienststelle musste der Mann dann noch eine durch die Staatsanwaltschaft angeordnete Blutentnahme über sich ergehen lassen. Gegenüber den Polizeibeamten gab er schließlich zu, zusammen mit Freunden Drogen konsumiert zu haben.

Um weitere Straftaten zu verhindern, wurde der 21-Jährige angesichts seines Zustandes in den Polizeiarrest eingeliefert.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.