Streit in Augsburg-Herrenbach: Frau mit Chihuahua bricht 48-Jähriger das Nasenbein

Die Halterin eines Chihuahuas hat im Herrenbach auf eine andere Frau eingeschlagen. (Foto: Aaron Amat/123rf)

Eine Hundehalterin hat im Augsburger Stadtteil Herrenbach am Don-Bosco-Platz eine andere Frau verprügelt. Das 48-jährige Opfer musste mit einer Nasenbeinfraktur ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei sucht die Täterin.

Die beiden Frauen trafen am Donnerstag gegen 20.30 Uhr auf dem Don-Bosco-Platz aufeinander. Die Hundehalterin und eine 48-jährige Passantin lieferten sich zunächst ein Wortgefecht. Kurz darauf ging es laut Polizei "schlagkräftig weiter".

Die bislang unbekannte Hundehalterin schlug ihrer Kontrahentin mehrmals mit der Faust und, der Polizei zufolge, "möglicherweise auch mit einem nicht bekannten Gegenstand" ins Gesicht. Vier junge Männer gingen dazwischen, trennten die beiden Frauen und riefen die Polizei, woraufhin die Angreiferin mit ihrem dunklen Hund, wohl ein Chihuahua, flüchtete.

Die von ihr malträtierte Passantin wurde mit Verdacht auf eine Nasenbeinfraktur mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren. Die Hundehalterin wird nun von der Polizei gesucht und wurde wie folgt beschrieben: Circa 30 Jahre alt, etwa 1, 70 Meter groß, schlank, bekleidet mit einer schwarzen Jacke. Hinweise erbittet die PI Augsburg Süd unter Telefon 0821/323-2710.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.