Adventsfeier der Sozialstation beschert Senioren weihnachtliche Vorfreude

Die Adventsfeier der Sozialstation Hochzoll und Friedberg bescherte Pflegebedürftige und ihren Angehörigen mit einem schönen Nachmittag in vorweihnachtlicher Stimmung.
Der große Andrang spricht für sich: 170 Gäste waren der Einladung der Sozialstation Hochzoll und Friedberg zur diesjährigen Adventsfeier gefolgt. Für viele pflegebedürftige Menschen ist dies eine der wenigen Möglichkeiten das Haus zu verlassen und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Viele nutzten daher die Gelegenheit und kamen mit Angehörigen oder nahmen den kostenlosen Fahrdienst, den die Sozialstation organisiert hatte, in Anspruch. Den feierlichen Auftakt des Nachmittags bildete ein ökumenischer Gottesdienst in der Hochzoller Stadtpfarrkirche Heilig Geist, den Pfarrer Manfred Baur, Pfarrer Benjamin Lorenz und Pfarrer Thomas Bachmann gemeinsam zelebrierten. Nach dem geistlichen Segen ließen sich die Gäste im Pfarrsaal vom Team der Sozialstation verwöhnen. Hier gab es Tee, Kaffee und Kuchen - dieses Jahr vom Bürgertreff Hochzoll e.V. gespendet.
Darüber freuten sich die Senioren, aber auch Geschäftsführerin Gudrun Jansen, die durch das Nachmittagsprogramm führte und die Besucher auch mit einer Weihnachtsgeschichte unterhielt. Den musikalischen Rahmen boten der Kammerchor Friedberg und der Auftritt von Anita Dakovic, die viele Patienten in Hochzoll und Friedberg als Pflegeschwester im ambulanten Dienst kennen. Ihr Gesangstalent wurde mit großem Applaus belohnt. Spontan entschloss sich schließlich noch Eva Seifert aus den Reihen der Gäste ein Weihnachtsgedicht in Augsburger Mundart vorzutragen. Auch diese humorvolle Einlage kam großartig an. Rundweg begeistert waren die zahlreichen Gäste von diesem Nachmittag, der ihnen viel Abwechslung und Unterhaltung in der Vorweihnachtszeit beschert hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.