Augsburger Zoo musste Löwin Tanya einschläfern

Löwin Tanya musste eingeschläfert werden. Der Zoo Augsburg musste Löwin Tanya einschläfern. Foto: Archiv
Augsburg: Augsburger Zoo |

Traurige Nachricht aus dem Zoo Augsburg: Löwin Tanya musste nach schwerer Krankheit eingeschläfert werden. Eine Obduktion soll die genauen Umstände der Erkrankung klären. Zwei neue Löwinnen sollen kommen.

"Leider musste gestern die Entscheidung getroffen werden Löwin Tanya einzuschläfern", teilte der Zoo am Donnerstag mit. Sie hat sich von der im Juli diagnostizierten und von Bakterien verursachten Magenschleimhautentzündung nicht mehr erholt.

Angewöhnung an Löwe Aru klappte nicht

Trotz langer Antibiotikagaben und intensiver tiermedizinischer Betreuung habe sich der Gesundheitszustand der zwölfjährigen Löwin nicht mehr verbessert, heißt es weiter. Nachdem auch die Urinproben ausgesprochen schlechte Werte ergaben, entschied der Zoo sich in Absprache mit den Tierärzten, Tanya zu erlösen.

Tanya kam 2009 aus dem holländischen Zoo Beekse Bergen. Der Plan war, sie an Löwenkater Aru, der vor einigen Monaten aus dem Zoo Berlin gekommen war, zu gewöhnen. "Dies klappte nicht sehr gut, und nachdem Aru Tanya bei seinen Annäherungsversuchen leicht verletzt hatte, wurden sie wieder getrennt", berichtet der Zoo.

Zwei neue Löwinnen für den Augsburger Zoo

Eine Obduktion soll Aufschluss bringen, was die Ursache für den schlechten Zustand war.

Für Aru sollen nun zwei neue Löwinnen kommen. Erste Kontakte mit europäischen Zoos wurden bereits aufgenommen. "Wir hoffen dann wieder auf eine harmonische Löwengruppe im Augsburger Zoo", endet die Pressemitteilung.

Von PM
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.