Ausflug mit den Augsburg Hochzoller Eisenbahnfreunden: Mit dem "Rhönzügle" zum Freilandmuseum Fladungen

Wann? 16.07.2017

Wo? Bahnhof Hochzoll, 86163 Augsburg DE
Fladungen
Augsburg: Bahnhof Hochzoll |

Mit dem „Rhönzügle“ zum Freilandmuseum in Fladungen, am Sonntag, 16. Juli 2017

Ein bisschen abgelegen ist er schon, der unterfränkische Landkreis Rhön-Grabfeld, der an diesem Sonntag auf unserem Programm steht. Dafür aber werden wir bei dieser Tour in die nördlichste Ecke des Freistaates mit dem Freilandmuseum Fladungen, dem „Rhönzügle“ und der Kirchenburg in Ostheim vor der Rhön gleich drei historisch, nostalgische Attraktionen besuchen, die allesamt auch eine längere Anreise wert sind.

Im „Rhönzügle“, einem Original Dampfzug aus den zwanziger Jahren, fahren wir ab Mellrichstadt über eine längst stillgelegte Lokalbahn durch das Streutal nach Fladungen und sind beim Aussteigen schon mitten im Museumsareal, denn die denkmalgeschützten Bahnanlagen sind bereits Bestandteil des Ensembles.

Das Freilandmuseum selbst besteht aus über 20 historischen Gebäuden aus der näheren Umgebung, die in die Museumslandschaft integriert wurden. 350 Jahre ländliches Leben in der Rhön werden hier authentisch dokumentiert, natürlich mit lebendigen Werkstätten wie Bäckerei, Brauerei, Weberei, dem Hufschmied und der urigen Dorfgaststätte.

Ein kurzer Zwischenstopp in der ehemals Sächsisch Weimarschen Enklave Ostheim v.d. Rhön bietet Gelegenheit, in der bis 1947 thüringischen Kleinstadt mit der größten deutschen Kirchenburg ein einzigartiges Bauwerk aus dem Mittelalter zu besuchen.

Die Hinfahrt durch das Maintal und die Rückreise über Ansbach erfolgt mit schnellen Regionalzügen.

Wann: Sonntag, 16. Juli 2017
Veranstalter: Augsburg Hochzoller Eisenbahnfreunde
Kosten: Fahrpreis einschl Dampfzug, Museum und Bus p.P. 30.- Partner/Kinder p.P. 25.-


Nähere Informationen unter Tel: 0821 667159 oder Augsburg-Hochzoller Eisenbahnfreunde
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.