Die Holzskulptur am Peterhof

Nun endlich können die Hochzoller auf dem Peterhof-Platz die Kunst von Olli Marschall dauerhaft bewundern.
Mit dem Ausbau der Linie 6 war am Peterhofplatz seit 2010 ein Kunstwerk vorgesehen. Sogar ein Brunnen, der zwischen 50.000 und 80.000 € kosten könnte, war damals im Gespräch. Nachdem die Stadtkassen leer waren, hat die Aktionsgemeinschaft der Stadt Augsburg angeboten, für Hochzoll ein Kunstwerk eines namhaften Künstlers zu stiften. Die Stadt hat die Kosten für den Sockel übernommen. Paul Sturm, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft, ist froh, dass Sponsoren den Kauf der Skulptur ermöglicht haben: Familie Weber, Frau Engler, Herr Rieblinger, die KLAUS Gruppe, die Augusta-Bank/Herr Reisinger und die Stadtsparkasse. Ende 2014 wurde die Skulptur erstmals der Öffentlichkeit präsentiert, seit Ende 2015 steht sie dauerhaft an ihrem Platz. Im Sommer 2016 können die Hochzoller die Kunst erstmals richtig genießen, wenn sie an den Bänken auf dem Platz Füße und Seele baumeln lassen. Der Künstler Olli Marschall, ein gebürtiger Hochzoller, der jetzt in Diedorf/Vogelsang wohnt, fertigte bis heute an die 600 Exponate, die bereits in über 90 Einzelausstellungen gezeigt worden sind. Die Größendimensionen der Werke variieren dabei zwischen wenigen Zentimeter hohen Mikrofräsarbeiten und bis zu fünf Meter hohen Baumskulpturen. Die Skulptur mit dem Namen „Zangenwanne“ ist aus Kastanie gefertigt und hat eine Höhe von 410 cm. Ein Blitz hat diesen mächtigen Ast von seinem Stamm abgetrennt. Viele Stunden, Tage und Wochen dauerte es, bis die Formen und feinen Strukturen des Holzes herausgearbeitet waren. Mehr Informationen zum Künstler findet man unter http://ollimarschall.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.