Dieselforum – Mediale Reizüberflutung

Einer im Mai 2016 vorgelegten Stress-Studie der Universität Bielefeld zufolge leidet jedes
sechste Kind und jeder fünfte Jugendliche in Deutschland unter negativem Stress. Zum
„Burnout im Kinderzimmer“ trägt weniger die Schule als vielmehr das häusliche und soziale
Umfeld bei. Ein wesentlicher Stressfaktor ist die mediale Reizüberflutung durch Fernsehen,
Computer und Smartphone. Davor warnt besonders auch der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte in Deutschland. Das Rudolf-Diesel-Gymnasium lädt daher zum Vortrag „Mediale Reizüberflutung“ ein am Donnerstag, 27. Oktober um 19.30 Uhr in die Aula des Rudolf-Diesel-Gymnasiums. Referent ist Dr. med. Reiner Benckendorff, Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin mit Schwerpunkt Psychotherapie. Im Vortrag werden zunächst Fakten zum medialen Konsum aus neueren Studien präsentiert und neurophysiologische Grundlagen erläutert. Die Folgen des Medienkonsums, seine Auswirkungen auf die Schule und das Lernverhalten sowie Maßnahmen des Gegensteuerns sind weitere Inhalte. Im Anschluss gibt es reichlich Gelegenheit für Fragen und Beiträge.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.