Far from home

The HUB ist eine neuseeländische Performance-Gruppe junger Künstler aus den Bereichen Tanz, Gesang und Schauspiel, díe das Thema "Flüchtlingssituation in Deutschland" auf ihrer Europa-Tournee auch in Augsburg kostenfrei zur Aufführung bringen.
…oder wie es einem ergeht, der seine Heimat verliert und Versöhnung erlebt. Neuseeländische Gruppe „The HUB“ bringt mit Tanz, Gesang und Theater das Thema „Flüchtlinge“ auf die Bühne.

Das Performance-Ensemble aus Neuseeland lädt dazu ein, die Integration von Flüchtlingen zu fördern, indem wir als Deutsche besser verstehen, wie sich Menschen in der Fremde fühlen und was sie dabei erlebt haben – eine Einladung, sich einzulassen auf authentische Begegnungen mit Menschen aus anderen Kulturen. Sie vermitteln diese Botschaft in moderner, jugendlicher Weise durch Tanz, Gesang, Theater, Hip-Hop, Jazz und vielen kreativen Ausdrucksformen – sowohl für Flüchtlinge als auch für Deutsche, die gemeinsam einen kreativen und inhaltsreichen Abend erleben wollen. Das Performance-Team von der neuseeländischen The HUB-Akademie kommt auch dieses Jahr wieder mit 14 Künstlern auf eigene Kosten nach Europa, um auch in Schulen und auf anderen Bühnen auf hohem künstlerischem Niveau zu unterhalten und diese aktuelle Botschaft kostenfrei zu vermitteln. Letztes Jahr hat ihre Aufführung zum Thema Menschenhandel bereits nachhaltig beeindruckt. Bei „Far from home“ steht der erste Akt unter der Überschrift „Eine Syrerin kommt nach Deutschland“. Im zweiten Akt heißt das Thema „Ein verlorener Sohn findet nach Hause“. Im Rahmenprogramm findet außerdem ein Begegnungsabend mit The HUB, Flüchtlingen, Gemeindemitgliedern und dem Asyl-Helferkreis in Hochzoll und in Hurlach statt. Die bewegende, herausfordernde und zugleich ermutigende Performance „Far from home“ mit Live-Band, Tanz, Theater, Pop, Rock und Hip-Hop ist am Freitag, 17. Februar um 19 Uhr in der Gemeinde „Neues Leben“ in der Kopernikusstraße 73 in Haunstetten zu sehen. Der Eintritt ist frei. Tanz und Gesang kann Kulturen verbinden, deshalb gibt es am Samstag, 18. Februar, zwischen 14 und 17 Uhr Voice-Classes, Hip-Hop- und Jazz-Dance-Courses für junge Menschen zwischen 13 und 20 Jahren, ebenfalls in „Neues Leben e.V.“. Die Workshops sind für Anfänger und Fortgeschrittene, werden in Deutsch und Englisch gehalten, dauern ca. drei Stunden und kosten 10 Euro. Eine Anmeldung ist über www.hub-workshops.eventbrite.de notwendig. Am Sonntag gestalten The HUB einen Gottesdienst mit künstlerischen Darbietungen, ebenfalls in der großen Halle von „Neues Leben e.V.“ - jeder ist herzlich eingeladen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.