Lämmchen im Lehmbau

Pünktlich zu Ostern gibt es im Lehmbau gleich fünffachen Nachwuchs bei den Schafen – die Lämmchen können zu den Öffnungszeiten gerne besucht werden. Und auch von den Hühnern gibt es gute Neuigkeiten: Nach über dreimonatiger Quarantäne wegen der Vogelgrippe durften sie vor kurzem offiziell wieder nach draußen. Auch beim Programm gibt es einige Neuerungen:
Freitags werden im Jugendtreff von 16 bis 21 Uhr zukünftig die Pfannen und Töpfe geschwungen. Wer gerne kocht, kann ein Rezept mitbringen oder man überlegt spontan gemeinsam ein Gericht, das dann natürlich auch gemeinsam verspeist wird. Alle drei Wochen mittwochs von 17.30 bis 20 Uhr wird der Lehmbau zur „Mukkibude“. Fitnesstrainer Simon zeigt ein Workout ohne viel Trara. Muskelaufbau mit wenigen Gerätschaften, dafür mit eigener Körperkraft bei cooler Musik ist angesagt. Je größer die Gruppe ist, desto öfter kann das Fitnesstraining angeboten werden. Nächstes Mal findet es nach den Osterferien statt, der genaue Termin steht auf der Webseite oder auf facebook. Montags gibt es einen neuen Projekttag, den „Naturtag“. Dabei wird altersgruppenübergreifend mit Kindern und Jugendlichen von 6 bis 18 Jahren von 15 bis 20 Uhr an umweltbezogenen Themen gearbeitet. Das Projekt startet mit dem Bau neuer Hasenställe im Bauwagen und einem großzügigen Freigelände. Weiter wird prozessorientiert am Thema Natur, heimische Pflanzen (Bestimmung, Nutzung und Verarbeitung) und Wasser gearbeitet und dabei die Sensibilisierung für nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen gefördert. Der Projekttag versteht sich als offenes Angebot, es wird keine Anmeldung benötigt. Der Kindertreff am Mittwoch findet natürlich nach wie vor statt.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.