Mit dem Rhönzügle zum Freilandmuseum Fladungen

Vor der Sommerpause im August veranstalten die Augsburg-Hochzoller Eisenbahnfreunde im Juli wieder einen Ausflug für Jedermann. Am Sonntag, 16. Juli geht, es in die Bayerische Rhön, zum Rhönzügle und ins Freilandmuseum Fladungen mit einem Abstecher in Bayerns einzige Kirchenburg in Ostheim.

Ganz oben, im nördlichsten Winkel des Freistaates, erwartet die Gruppe nach der genüsslichen Bahnfahrt quer durch Bayern mit dem Rhönzügle, dem Freilandmuseum Fladungen und der Kirchenburg in Ostheim drei ausgefallene Attraktionen, die zu besuchen allemal auch eine längere Anreise wert sind.

Drei Attraktionen

Mit dem Rhönzügle, einem nostalgischen Dampfzug aus den 20er Jahren, fahren die Ausflügler ab Mellrichstadt nach Fladungen und sind beim Aussteigen bereits im Freilandmuseum, denn die ganze Bahn ist Bestandteil des historischen Areals. Im weiteren Umfeld finden sich über 20 unterschiedliche Gebäude aus der Region, die 350 Jahre Landleben in der Rhön lebendig abbilden. Mit dem Besuch der mittelalterlichen Kirchenburg in der ehemals thüringischen Enklave Ostheim vor der Rhön endet diese Entdeckertour.

Nähere Informationen gibt es unter Tel. 0821/ 667159 oder www.augsburg-hochzoller-eisenbahnfreunde.de. Die Kosten inklusive Rhönzügle und Museum betragen 30 Euro pro Person, Kinder kosten 25 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.