Montmartre in Hochzoll: sehen, kaufen, mitmachen

Bei der Vernissage zum Kunstmarkt „Montmarte in Hochzoll“ werden die 14 oben abgebildeten Kunstwerke (Bilder und Skulpturen), die von verschiedenen Künstler/innen aus der Region stammen, für einen guten Zweck versteigert.
Das Dorf Montmartre, später nach Paris eingemeindet, war im 19. Jahrhundert eine künstlerische und literarische Hochburg und beliebtes Ausflugsziel. Heute ziehen die Künstler, die dort ihre Arbeiten ausstellen und Porträts, Karikaturen und Scherenschnitte anfertigen, hauptsächlich Touristen an. Bereits zum vierten Mal veranstaltet der Bürgertreff den Kunstmarkt „Montmartre in Hochzoll“ im Holzerbau in der Neuschwansteinstraße 23a. Dieses Jahr stellen bereits 26 Künstler ihre Werke im Bereich zwischen Holzerbau und Heilig Geist aus. Der Kunstmarkt beginnt am Samstagabend, 25. Juni, um 19 Uhr mit der Eröffnung der Ausstellung im Inneren des Holzerbaus. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung dauert bis zum Freitag, 29. Juli. Kabarett von Detlef Winterberg untermalt die Vernissage, bei der Stadtrat Stefan Quarg als Auktionator einen Teil der Kunstwerke versteigert. Viele Künstler haben hierfür ihre Werke sehr günstig zur Verfügung gestellt. Die Hälfte des Erlöses geht an einen guten Zweck. Die Künstler und Veranstalter hoffen auf zahlreiche Beteiligung, um den Bedürftigen einen möglichst hohen Betrag zur Verfügung stellen zu können. Auch am Sonntag, 26. Juni, von 12 bis 18 Uhr, sind wieder sehr interessante Künstler vertreten, die ihre Bilder auf Leinwand, Papier und Glas und ihre Skulpturen aus Holz, Stahl und Stein sowohl innen im Holzerbau als auch im Freien rund um den Holzerbau und den Kirchplatz zeigen werden. Außerdem gibt es Märchen, Papiertheater, Klangreisen, Tangotänzer, französische Musik und leckeres Essen. Wie jedes Jahr finden Workshops zum Selbst-Aktivwerden statt. In mehreren Pavillons wird ein Kreativprogramm für Kinder und Erwachsene angeboten, zum Beispiel Collage, Drucken, Kalligraphie, Perlen drehen aus Papier, Arbeiten mit Blech oder Draht, Schnitzen mit Seife, Straßenmalerei und vieles mehr. Alle sind eingeladen „Pariser Luft“ zu schnuppern und in den offenen Werkstätten als Künstler kreativ zu werden. Bei schlechtem Wetter findet Montmartre im Holzerbau statt. Organisiert wird die Veranstaltung federführend ehrenamtlich von der Hochzoller Künstlerin Inge Lemmerz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.