Am Lech kämpfen Kanuten um Classic und Sprint-Weltcup

Normen Weber

Am Lech kämpfen Kanuten um Classic und Sprint-Weltcup: Wildwassersport auf höchstem Niveau am 10. / 11. Juni in Augsburg und Landsberg am Lech.

Am zweiten Wochenende im Juni entscheidet sich auf dem Augsburger „Eiskanal“, der Olympiastrecke von 1972, und auf dem Lech zwischen Landsberg und Kaufering der Weltcup im Wildwasserrennsport in den Disziplinen Classic und Sprint. Rund 120 Sportler aus 15 Nationen erwartet der Ausrichter Kanu Schwaben Augsburg (KSA) zu diesem Finalwettbewerb. Starten wird auch der aktuelle Weltmeister im Kajak-Einzel-Sprint, Nejc Znidarcic aus Slowenien. Er holte sich bereits bei der Weltmeisterschaft 2011 in Augsburg den Titel in dieser Disziplin.

Nur sechs Tage nach dem ersten Weltcup-Wochenende in Muotal nahe dem Vierwaldstätter See in der Schweiz werden dann in Südbayern die Weltcup-Sieger 2017 ermittelt. Im Wildwasserrennsport müssen die Kanuten neben dem Meistern der Strömung in erster Linie Kraft und Ausdauer beweisen, um ihre langen, schmalen – und deshalb sehr kippeligen - Boote möglichst schnell über den Kurs zu bringen. Gewertet wird dabei ausschließlich die Zeit. Gestartet wird in den Disziplinen Kajak-Einer (K1) Herren und Damen sowie Canadier-Einer (C1) Herren und Damen (C1) und Canadier-Zweier-Herren (C2).

Normen Weber aus Bayern ist mit dabei

Aus Bayern wird auf alle Fälle vom KSA der aktuelle Sprint- und Classic–Vizeweltmeister sowie mehrmaliger Weltmeister, Europameister und Gesamt Weltcupsieger Normen Weber an den Start gehen. Er fuhr bei der Europameisterschaft Mitte Mai in Skopje (Mazedonien) knapp an den Medaillenrängen vorbei und wird vor heimischem Publikum sicher nochmals alle Kräfte mobilisieren.

Das Weltcup-Wochenende startet am Samstag, 10. Juni, auf dem Eiskanal, vormittags mit zwei Vorläufen und dem Finallauf um 16 Uhr. Auf der 300 Meter langen Wildwasserstrecke werden die Sportler in beiden Vorläufen um Sekundenbruchteile kämpfen, denn schon im ersten Vorlauf qualifizieren sich die fünf Besten direkt fürs Finale.

Classic-Wettbewerb am Sonntag

Kondition und Ausdauer ist dann gefragt beim Classic-Wettbewerb am Sonntag, 11. Juni. Ab 11 Uhr starten die Kanuten im Minutentakt auf dem Lech und müssen möglichst schnell die vier Kilometer zwischen dem Start unterhalt des großen Wehres in Landsberg und dem Ziel in Kaufering, beim Anleger des örtlichen Ruderclubs, hinter sich bringen.

Die Sieger dieses Weltcups erhalten ihre Medaillen vor einer eindrucksvollen Kulisse am Sonntag um 14 Uhr auf dem Hauptplatz inmitten der historischen Landsberger Altstadt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.