Cheyenne Hanson: Augsburger Kickbox-Talent feiert ersten Profisieg

Erster Profipokal: Cheyenne Hanson hat sich am Bodensee gegen die Italienerin Charlotta de Checci durchgesetzt.. Foto: oh


Die sechsfache Amateurweltmeisterin Cheyenne Hanson ist mittlerweile schon einigen Augsburgern ein Begriff. Nun hat die Schülerin aus Hochzoll-Süd nach langer Vorbereitung ihren ersten Profikampf bestritten.

Die 18-jährige war vom Muay Thay Gym Mendez eingeladen worden, auf der Bodensee- Fightnight ihren ersten Profikampf im K 1 zu bestreiten. K 1 ist Kickboxen mit Low Kicks, auch das Knie darf eingesetzt werden. Neu war für die vielfache Deutsche Meisterin in allen großen Verbänden, dass bei den Profis ohne Kopfschutz und Schienbeinschützer gekämpft wird.

Da war es für die Aufregung freilich auch nicht förderlich, als Hanson ihre Gegnerin Charlotta de Checci aus Bologna zum ersten Mal in Augenschein nehmen konnte: Die Italienerin erwies sich nämlich als deutlich größer als die Augsburgerin. 1500 Zuschauer in der ausverkauften Sporthalle in Uhldingen-Mühlhofen verfolgten diesen ersten Frauenkampf der Gala und feierten besonders Hansons harte Kicks in Richtung des Kopfes ihrer Gegnerin. Mit diesen Tritten hielt sie de Checci auf Distanz.

In der dritten Runde zahlte sich das harte Konditionstraining der Augsburgerin aus. Die Italienerin versuchte sich nur noch durch clinchen über die Zeit zu retten, musste aber dennoch immer wieder starke Wirkungstreffer einstecken.

Das einstimmige Urteil der Kampfrichter lautete 3:0 für Hanson, die stolz den goldenen Siegerpokal in Empfang nahm und anschließend von vielen Besuchern aus dem Publikum beglückwünscht wurde. Der Veranstalter war von ihrem Kampf so begeistert, dass sie schon jetzt auf seine nächste Gala eingeladen wurde.

Weitere Informationen finden Interessierte auf Facebook: www.facebook.com/CheyenneHansonKickboxing. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.