Deutsche Meistertitel für die Schwabenkanuten und den AKV

Elena Apel - die Allroundkanutin der Kanu Schwaben
 
Julian Lindolf Kanu Schwaben
Markkleeberg: Wildwasserpark | Schwabenkanuten holten drei Deutsche Meistertitel und eine Bronzemedaille, AKV Kanuten holten sich zwei Deutsche Meistertitel

Julian Lindolf – Deutscher Jugendmeister in Markkleeberg – Elena Apel – Deutsche Meisterin und Bronze Medaillengewinnerin im Kajak Einer und Canadier Einer – im Einzelwettbewerb und einen Deutschen Mannschaftstitel mit Elena Apel-Anne Bernert und Paula Malchers – alle von Kanu Schwaben

Beim Nachbarverein AKV Augsburg holte sich Thomas Strauß den Deutschen Meistertitel und im Mannschaftswettbewerb im Kajak Einer mit Thomas Strauß-Niklas Lettenbauer-Noah Brauneis.

Am ersten Ferienwochenende in Sachsen starteten am Samstag, den 25. Juni 2016 ab neun Uhr die Qualifikationsrennen aller Kategorien, sowie die Mannschaftsentscheidungen am Nachmittag. Am Sonntag um 9.30 Uhr begannen die Halbfinals, bevor um 14 Uhr die diesjährigen Titel vergeben wurden. Startberechtigt sind Jugendliche im Alter zwischen 15 und 18 Jahren, welche sich in Ihren Bundesländern qualifizieren konnten, sowie zusätzlich die besten 13- und 14-jährigen, welche sich bei den Deutschen Schülermeisterschaften in Neheim-Hüsten zwei Wochen zuvor, durch ihre Leistungen im Finale, qualifizierten. Hier waren zwei Medaillengewinner von Kanu Schwaben auch in Markkleeberg wieder unter den Finals super dabei!

Die Strecke kann ganz schön schwer ausgehängt werden, aber die Kanu Schwaben lieben solche Herausforderungen, so auch Julian Lindolf – der sich den Deutschen Meistertitel im Canadier Einer souverän aus dem Wildwasser Kanal mit einer Fahrzeit von 127,67/0 Sekunden Fahrzeit holte. Sein Vereinskamerad Philipp Süß – eben noch bei der Deutschen Schülermeisterschaft mit Bronze dekoriert – startete bei der Jugend und fuhr sich auch im Wildwasserpark ins Finale der Top 10 und mit acht Strafsekunden im Gepäck fuhr er sich auf den achten Platz. Starke Leistung der beiden Nachwuchskanuten und Glückwunsch an die frischgebackenen Deutschen Meister.

Die zweite Canadier Einer Medaille holte sich die Allrounderin Elena Apel, die Schwabenkanutin fuhr sich auf den dritten Platz hinter Andrea Herzog und Kira Kubbe, die Sportlerin Lena Holl / AKV fuhr sich in dieser Kategorie auf den fünften Platz, genauso wie bei der Jugend konnte Franziska Hanke/AKV im Canadier Einer den fünften Platz herausfahren.

Aber – damit noch nicht genug, Elena Apel startete ja zudem im Kajak Einer der Juniorinnen und holte sich den Deutschen Meistertitel – herzlichen Glückwunsch, sie ist einfach super in beiden Disziplinen! Ihre Vereinskameradinnen Paula Malchers und Anne Bernert handelten sich vier Strafsekunden unterwegs ein und kamen dadurch auf die Plätze fünf und sechs im Finallauf. Aber echt starke Mädels und Jungs – da können die Trainer wirklich stolz auf ihren Nachwuchs sein, so auch bei den Junioren im Kajak Einer.

Im Kajak Einer Junioren dominierte der Sportler vom AKV Thomas Strauß und holte sich den Deutschen Meistertitel.
Thomas Strauß siegte mit einer Fahrzeit von 101,67/2 – er kann stolz auf seinen Deutschen Meistertitel auf der schweren Strecke in Markkleeberg sein!

Der Schwabenkanute Noah Hegge handelte sich bei den Junioren männlich im Kajak Einer Herren zwar vier Strafsekunden ein, mit seiner Fahrzeit von 105,31/4 war er vom erstplatzierten Thomas Strauß 3,54 Sekunden entfernt, so bitter sind diese Berührungen, es warf ihn dadurch auf den vierten Platz unter den Top 10 im Finallauf, Noah Brauneis/AKV fuhr sich hier auf den achten Platz.

In der Jugend männlich belegte Benjamin Steuler/AKV den sechsten Platz.

Emily Apel – war genauso wie Philipp Süß sehr erfolgreich bei der Deutschen Schülermeisterschaft in Neheim – Hüsten, dort hatte sie sich die Silbermedaille geholt - verblüffte wieder einmal aufs Neue, sie fuhr sich im Finale der Top 10 auf den vierten Platz mit einer Fahrzeit von 127,76/4 und war demnach lediglich 2,06 Sekunden von der Erstplatzierten Zoe Jakob entfernt, auch sie knapp an einer Medaille vorbei, aber erneut starke Leistungen gezeigt, wie alle Kanu Schwaben in Markkleeberg, auch Sina Moeser mit dem achten Platz im Finale, leider mit acht Strafsekunden im Gepäck bei dieser schweren Strecke. Pech hatte Marlene Konrad, sie handelte sich zudem noch einen der gehassten Fünfziger ein und dadurch kam sie im Finale auf den 10. Platz. Die AKV Kanutin Lena Holl fuhr sich auf den siebten Platz.

Alle Ergebnisse unter: http://canoeliveresults.com/event/2016/german-yout...

Mannschaftsergebnisse.
Das Canadier Einer Team der Kanu Schwaben startete mit Philipp Süß-Julian Lindolf und Elena Apel und fuhr sich auf den sechsten Platz.
Aber die Schwaben-Mädels holten sich erneut einen Deutschen Mannschaftsmeistertitel mit Elena Apel- Paula Malchers und Anne Bernert, das zweite Kanu Schwaben Mädels Team mit Emily Apel-Vivika Diedam und Marlene Konrad fuhr auch weit nach vorne und zwar auf den vierten Platz. Tolle Leistungen !
Beim Nachbarverein AKV Augsburg holte sich Thomas Strauß den Deutschen Meistertitel und im Mannschaftswettbewerb im Kajak Einer mit Thomas Strauß-Niklas Lettenbauer-Noah Brauneis bei einem Starterfeld von 25 Mannschaften.

Alle detaillierten Ergebnisse unter http://www.slalomevents.de/?q=node/76
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.