Diese drei Augsburger Aigner-Pfeifer-Tasiadis siegten am ersten Wettkampf in Augsburg

Glückliche Siegerin Melanie Pfeifer
Das war Spannung pur – vom Beginn mit den Semifinal Läufen bis zum Finale am Tag der Kanuslalom Wettkämpfe in Augsburg

Die Kanu Schwaben K 1 Juniorinnen verblüfften mit den Plätzen zwei, drei und vier im Finale. Es siegte die Leipzigerin Andrea Herzog, dann folgten Elena Apel, Anne Bernert, Paula Malchers und die vierte Schwabenkanutin Sina Moeser fuhr sich auf den achten Platz. Da war die Freude riesengroß, eine echt starke Leistung unserer Nachwuchskanutinnen.

Bei den C 1 Junioren verpasste der Kanu Schwabe Julian Lindolf mit dem 11. Platz leider das Finale, was sehr schade war (acht kamen ins Finale), genauso erging es seiner Vereinskameradin Eva Pohlen mit dem 11. Platz bei den K 1 Damen.

Bemerkenswert der harte Fight bei den K 1 Junioren, hier siegte Lucas Stahl von KR Hamm vor den beiden Augsburgern Thomas Strauß und Niklas Lettenbauer (AKV), zwei gefürchtete „50er“ bekamen die Augsburger Sebastian Bundt (KSA) und Noah Brauneis (AKV) und diese beiden Pechvögel deshalb im Finale auf den neunten und zehnten Platz.

Olympiaqualifikation die Augsburger Aigner-Pfeifer-Tasiadis siegten am 1.Tag

Sieg durch Tasiadis
Bei den Canadier Einer Herren siegte Sideris Tasiadis souverän, Florian Breuer handelte sich vier Strafsekunden ein, ärgerte sich sehr über seine Fehler und kam dadurch auf den vierten Platz und der dritte Schwabenkanute im Finale – Dennis Söter – fuhr sich mit vier Strafsekunden auf seinem Zeitkonto auf den sechsten Platz.

Sieg durch Pfeifer
Während sich Melanie Pfeifer auf den ersten Platz im Kajak Einer setzte, konnte die zweite Schwabenkanutin Selina Jones im Finale der K 1 Damen den achten Platz herausfahren. Alle Achtung, bei der starken Leistungsdichte!

Sieg durch Anton-Benzien
Im Canadier Zweier Herren siegten die Leipziger Anton-Benzien.

Sieg durch Hannes Aigner
Bei den Kajak Einer Herren überzeugte Hannes Aigner mit einem Null Fehlerlauf (AKV), die Schwabenkanuten Alexander Grimm (mit vier Strafsekunden im Gepäck), Leo Bolg und Florian Franzl konnten im Finale die Plätze sechs, acht und neun herausfahren. Pech für Samuel und Jonas Hegge mit den Plätzen 11 und 12, sie konnten nicht ins Finale der Topp 10 einziehen. Morgen werden die Plätze neu herausgefahren.

Leider noch nicht olympisch!
Bei den Canadier Einer Damen siegte die Leipzigerin Andrea Herzog vor der Schwabenkanutin Birgit Ohmayer, hier fuhr sich Carolin Schaller auf den achten Platz im Finale (AKV).

Das Wetter hielt am ersten Tag aus, es war zwar frisch aber Petrus hatte ein Einsehen und verschonte die Wettkämpfer und Zuschauer mit den angesagten Regengüssen. Der erste Tag schloss sehr erfreulich ab und beim zweiten Wettkampftag (SO) beginnt alles wieder von vorne. Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler und weiterhin viel Glück!
http://siwihome.azurewebsites.net/canoe123/live?Se...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.