Drei Tage bis zur Rafting-WM in Japan – der Countdown läuft!

Teilnehmer sind die Kanu Schwaben Christian Lechelmayr, Ludwig Wöhrl, Noah Hegge, Fabian Bär, Sebastian Bundt, Jonas Hegge – welche uns ein Foto aus Japan haben zukommen lassen (Foto: C.Lechelmayr)

Drei Tage bis zur Rafting-WM in Japan – der Countdown läuft!

Nachdem für die Slalom- und Wildwasserrennsportkanuten die Saison am vergangen Wochenende mit der WM in Pau/FRA zu Ende gegangen ist, bereitet sich das #RaftTeamSchwaben auf Shikoku für die IRF World Rafting Championships am Yoshino River in Japan vor.

Seit 2 Tagen sind unsere #SchwabenRitter auf der kleinsten der vier Hauptinseln Japans, um sich mit den letzten Wassereinheiten an die dortigen Gegebenheiten und Flussverläufe zu gewöhnen.

Als einziges deutsches Boot hat sich das Team der Kanu Schwaben Augsburg im Frühjahr beim Euro Cup im österreichischen Wildalpen für die Weltmeisterschaft qualifiziert und kann nun für Deutschland und den Deutscher Kanu-Verband auf Titeljagd gehen.
In diesem Jahr wird die Weltmeisterschaft im 6er-Raft ausgetragen. In den vier Einzeldisziplinen Sprint, Head2Head, Slalom und Donwriver werden Punkte gesammelt, um im Overall-Ranking am Schluss möglichst weit vorne zu stehen.

Gerade die Slalom-Disziplin lässt auf eine Medaille hoffen, sind unsere #SchwabenRitter doch alle momentane oder ehemalige Kanuslalom Spezialisten und bringen somit alle wichtigen Fähigkeiten mit sich.

Ihren Weltmeistertitel der U19 im 4er-Raft von 2016 können die Jungs dann 2018 in Argentinien verteidigen.

Teilnehmer sind die Kanu Schwaben Christian Lechelmayr, Ludwig Wöhrl, Noah Hegge, Fabian Bär, Sebastian Bundt, Jonas Hegge – welche uns ein Foto aus Japan haben zukommen lassen.


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.