ECA Juniors Cup 2016 auf dem Olympiakanal in Augsburg - zweiter Wettkampftag

Gesamtwertung von zwei Läufen - Philipp Süß 1. Platz /KSA
 
Gesamtwertung von 2 Läufen - 1. Platz Thomas Strauß, 2. Platz Noah Hegge
Augsburg: Am Eiskanal | ECA Juniors Cup 2016 auf dem Olympiakanal in Augsburg - zweiter Wettkampftag

Ein harter Kanuslalom Wettkampftag mit einer technisch schwierig ausgehängten Strecke, Sieg für Philipp Süß, zweiter Platz für Vivika Diedam, Sieg für Anne Bernert, zweiter Platz für Paula Malchers – tolle Leistungen der Kanu Schwaben Nachwuchskanuten auf der Olympiastrecke in Augsburg – herzlichen Glückwunsch!

Finalwettkampfresultate Kanu Schwaben:
Es siegte Philipp Süß im Canadier Einer U 14, ein absolut starkes Wochenende für den jungen Schwabenkanuten. Julian Lindolf – im C 1 U 16 am Start holte sich den 5. Platz
Noch eine tolle Fahrt hatte Vivika Diedam bei der Jugend weiblich im U 14 Starterfeld, sie holte sich hinter der Amerikanerin Evy Leibfarth den zweiten Platz. Absolut knapp hinter der Siegerin – deren Zeit mit 124,08 und Vivika hatte 124,31 Sekunden Fahrzeit und „0“ Fehler, absolut starke Fahrt der jungen Schwabenkanutin. Emily Apel hatte in der Qualifikation noch geführt, aber dann passierte ihr ein Missgeschick im Finale mit eingehandelten 50ern, so konnte sie leider nicht vorne mithalten und belegte den 16. Platz, genauso ging es Marlene Konrad, sie belegte im Endresultat den 18. Platz, schade für die beiden flotten Mädels. Aber es sollte halt nicht sein. Stefanie Bauer war auch im Finale stark unterwegs, sie fuhr sich mit 50 Strafsekunden im Gepäck auf den 14. Platz, aber die drei freuten sich alle sehr über den Erfolg von Vivika – super Leistung!
Sina Moeser – bei den K 1 U 16 am Start – fuhr sich auf den siebten Platz und bei den K 1 U 18 hatten die Schwabenmädels Anne Bernert und Paula Malchers sogar einen Doppelserfolg mit dem 1. und 2. Platz – da kann man nur staunen über soviel Frauenpower!
Noah Hegge – am Vortag noch solch ein super Lauf – hatte am Sonntag etwas Pech, er fuhr sich auf den vierten Platz – trotz allem zwei Tage außerordentlich starke Wettkämpfe und Sebastian Bundt fuhr sich auf den 10. Platz im Finale im K 1 U 18.
Im Finale der K 1 U 14 konnte sich Alexander Kempfle auf den 14. Platz fahren, der Doppelstarter Philipp Süß – Sieger im C 1 U 14 – hatte hier leider Pech und kam mit 50 Strafsekunden im Gepäck auf den 25. Platz. Ja, die Strecke hatte es ganz schön in sich!
Im Canadier Einer U 18 handelten sich die beiden C 1 Spezialistinnen Paula Malchers und Anne Bernert leider die ungeliebten „50er“ ein und kamen dadurch auf die Plätze sechs und sieben im Finale. Aber zwei lange Wettkampftage mit jeweils Qualifikationsläufen am Vormittag und ab 15.00 Uhr die Finalläufe der jeweiligen Disziplinen – zwischendurch noch an der Strecke zur Wertung, das schlaucht ganz schön. Die Schwabenkanuten können aber mit den Finalplätzen sehr zufrieden sein .

Gegen 19.00 Uhr fand dann eine Gesamtwertung der Ergebnisse vom Samstag und Sonntag statt. Von der Stadt Augsburg war Gerd Merkle (Baureferat) vor Ort, hielt eine Rede und überreichte die Präsente. Besonders hervor hob er auch die Olympiateilnehmer aus Augsburg wie Melanie Pfeifer, Sideris Tasiadis (Kanu Schwaben) und Hannes Aigner (AKV) in seiner Rede und wer weiß, wer von den vielen teilnehmenden ECA Juniors Cup 2016 Nachwuchskanutinnen und Nachwuchskanuten bei späteren olympischen Spielen dann vorne dabei sein wird, deshalb dem Schülernachwuchs alles erdenklich Gute – der nächste Wettkampf steht schon kurz bevor.

Bayerische Meisterschaft im Kanuslalom
Schüler Mannschaft / Lauf zur Bayerischen Meisterschaft Schüler
Schwäbische Meisterschaft Alle Klassen
in Günzburg am 09.07.2016 Ausrichter VfL Günzburg

Bei der Gesamtwertung von zwei ECA Junior Cup Läufen in Augsburg kam Philipp Süß auf den 1. Platz, Anne Bernert auf den 1. Platz, Paula Malchers auf den 3. Platz, Julian Lindolf auf den dritten Platz, Noah Hegge auf den zweiten Platz – das war super!

Finalplatzierungen am Sonntag:
Der Ausrichter AKV Augsburg hatte mit Franziska Hanke im C 1 W U 16 am Start und sie fuhr sich auf den 2. Platz und bei den K 1 U 16 hat sich Franziska den 8. Platz herausgefahren, im C 1 W U 18 belegte Lena Holl den 2. Platz, im K 1 U 18 fuhr sich Lena Holl auf den 7. Platz, Vinzenz Hartl fuhr sich bei den K 1 U 16 auf den 8. Platz, Benjamin Steuler auf den 21. Platz. Die K 1 U 18 männlich holten sich mit Thomas Strauß am Sonntag den 2. Platz, Niklas Lettenbauer den 6. Platz, auch Liam Wiedemann und Philipp Hanke mit den Plätzen 20 und 22 waren im Finale vertreten.
Bei der Gesamtwertung von zwei ECA Junior Cup Läufen kam Lena Holl im C 1 W U 18 auf den 2. Platz und Thomas Strauß im K 1 M U 18 auf den 1. Platz und Franziska Hanke im C 1 W U 16 auf den 2. Platz.

Ein tolles Event - speziell für den Nachwuchs - 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Start - das Wetter hat am Sonntag auch noch gepasst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.