Ehrenpreis des bayerischen Ministerpräsidenten geht nach Australien

von links GBR,AUS,GER
 
der bayerische Löwe aus Porzellan geht nach Australien Weltcupsiegerin im C 1 Damen Jessica Fox
Augsburg: Am Eiskanal | Der weiße Löwe aus Nymphenburger Porzellan gilt als etwas Besonderes in Bayern.

Gern überreicht ihn die Staatsregierung an ausländische Staatsgäste. Aber auch die Canadier Einer Damen Weltcup Siegerin Jessica Fox aus Australien ist nunmehr im Besitz dieses Ehrenpreises, Johannes Hintersberger – Staatssekretär im Bayerischen Landtag MdL – überreichte ihn der Siegerin aus Australien Jessica Fox.

Die Deutschen holten einen kompletten Medaillensatz mit Bronze-Silber-Gold
Lena Stöcklin fuhr im Canadier-Einer auf den dritten Platz. Die Sportlerin aus Leipzig wurde hinter der Australierin Jessica Fox und der Britin Mallory Franklin Dritte.

Im Kajak-Einer der Herren belegte der Augsburger Hannes Aigner den zweiten Platz. Nach einer fehlerfreien Fahrt musste er sich nur dem tschechischen Sportler Vit Prindis geschlagen geben. Sebastian Schubert (KR Hamm) und Alexander Grimm (Kanu Schwaben Augsburg) fuhren sich auf die Ränge vier und fünf. Favoritenkiller war übrigens die Torkombination 22 / 23.

Die C II Slalomkanuten Robert Behling und Thomas Becker haben beim ersten Heimweltcup der Saison 2017 in Augsburg ein starkes Ergebnis für Deutschland mit dem Sieg herausgefahren. Nach einem fehlerfreien Finallauf fuhren die Europameister (2015) am ersten Finaltag auf den ersten Platz. Zweite wurden die Tschechen Jonas Kaspar/Marek Sindler sowie Gauthier Klauss/Matthieu Peche aus Frankreich. Franz Anton und Jan Benzien (LKC Leipzig), handelten sich zwei Strafsekunden ein und fuhren auf Rang vier.

Als Gäste am ersten Finaltag an der Strecke und bei der Siegerehrung wurden gesichtet, um nur einige zu benennen:

Dr. Kurt Gribl –Oberbürgermeister der Stadt Augsburg
Thomas Konietzko – Präsident des Deutschen Kanuverbandes und ICF Vizepräsident
Tim Neupert – DKV Vizepräsident Jugend, BKV Vizepräsident Jugend, BSJ stv. Vorsitzender
Prof. Dr J. Hillesheim – Staats- und Stadtbibliothek Augsburg
Thomas Holzmann Stürmer der Augsburger Panther bei der Autogrammstunde
Tina Rupprecht – Augsburger Boxerin
DKV Sportdirektor Dr. Jens Kahl
DKV Ressortleiter Kanu Slalom Jan Faber
BKV Ehrenpräsident Willi Rogler u.v.a.

Die Autogrammstunde von Thomas Holzmann – Stürmer der Augsburger Panther – war eine tolle Sache - für die kleinen Zuschauer war Kinderschminken angesagt, die Kleinen standen Schlange, es machte einfach Spaß.

Ein großes Lob an die Zuschauer aus Stadt und Land, die sich bei diesem herrlichen Badewetter trotzdem zahlreich an der Strecke einfanden, um die Sportlerinnen und Sportler aus insgesamt 36 Nationen mit anzufeuern. Die Überraschung war bei vielen groß, dass kurz vor dem Ziel noch so viele Fehler passierten, denn die Torkombinationen erfordern bis zum Schluss volle Konzentration.

Nach der offiziellen Siegerehrung stand dann noch für die zahlreichen Sportler und Sportlerinnen im Boatercross (ICF Weltcup im CSLX Canoe Slalom Extreme) das Zeitfahren auf dem Programm, hier ging es darum, wer am Sonntag gegeneinander antreten wird.

Hier harrten die Zuschauer voller Begeisterung bis zum Schluss aus, spannende Wettkämpfe stehen auch morgen an.

Sonntag, 25.06.017 – gestartet wird um 10.25 Uhr mit dem Semifinale der K 1 Damen, 11.30 Uhr C 1 Herren Semifinale. Ab 13.30 Uhr Finallauf der K 1 Damen und 14.00 Uhr Finale der C 1 Herren beim ICF Kanuslalom Weltcup.

Nach der Siegerehrung geht es dann ans Eingemachte beim CSLX Weltcup – begonnen wird mit den ¼ Finale der Damen um 15.45 Uhr – um 15.58 Uhr ¼ Finale der Herren. Also Spannung pur – einfach vorbeikommen und live dabei sein – es lohnt sich!
https://www.canoeicf.com/canoe-slalom-world-cup/au...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.