Fünf Sportler haben schon ihr Slalom WM Ticket 2017 gelöst - erster Wettkampftag in Augsburg

von links Eva, Sideris Tasiadis, Denise, Maria. Sideris hier im Kreise seiner Lieblingfans
 
Drei Siege in Folge, Sideris Tasiadis mit Horst Woppowa, beide strahlen über den sensationellen Wettkampf in Augsburg
Augsburg: Am Eiskanal | Fünf Kanu Slalom WM-Tickets sind schon vergeben

Sebastian Schubert, Ricarda Funk, Sideris Tasiadis, Andrea Herzog und Lena Stöcklin haben heute bereits im dritten von vier Rennen der nationalen WM-Qualifikation der deutschen Slalom-Kanuten auf dem Augsburger Eiskanal die WM-Teilnahme klargemacht.

Sebastian Schubert (Hamm), der schon das Auftaktrennen vor einer Woche in Markkleeberg für sich entschieden hatte, gewann im Kajak-Einer heute vor Peking-Olympiasieger Alexander Grimm und London-Bronzemedaillengewinner Hannes Aigner (beide Augsburg), die sich damit beide ebenfalls noch die Chance auf einen Platz im deutschen WM-Team erhielten. „Es war ein heftiges Rennen heute, alle sind ziemlich gut gefahren vorne. Ich war vorletzter Starter, deswegen wusste ich, dass ich einigermaßen Druck machen muss. Das hab ich gemacht – hat gut geklappt. Ist schon ziemlich nervenaufreibend die ganze Nummer“, freute er sich über die vorzeitige Qualifikation.

Ähnliches Bild im Kajak-Einer der Damen: Auch hier setzte sich die Auftaktsiegerin von Markkleeberg durch. Mit fast drei Sekunden Vorsprung fuhr Weltcup-Gesamtsiegerin Ricarda Funk (Bad Kreuznach) einen überlegenen Sieg und das WM-Ticket ein. Die Plätze zwei und drei gingen heute an Caroline Trompeter (Hanau) und Selina Jones (Kanu Schwaben Augsburg), die damit das Rennen um die weiteren Plätze im A-Team offen hielten. „Ich war auf jeden Fall sehr aufgeregt heute und ich bin einfach nur happy, dass ich durch bin. Ich bin mir sicher, dass Stefan heute zugeguckt hat“, dachte Ricarda Funk im Ziel unter Tränen an ihren in Rio verunglückten Coach.

Im Canadier-Einer der Herren fuhr Lokalmatador Sideris Tasiadis (Kanu Schwaben Augsburg) auch im dritten Rennen einen souveränen Sieg ein und steht schon vor Abschluss der Qualifikationsserie mit der Idealpunktzahl Null als Sieger fest. Rang zwei ging heute überraschend an Nachwuchshoffnung Timo Trummer (Zeitz), Florian Breuer (Kanu Schwaben Augsburg) paddelte auf den dritten Rang. „Ich bin ziemlich zufrieden mit mir, dass ich jetzt dreimal gewonnen habe und den Nullwert sicher habe. Aber alle Fahrten waren nicht komplett perfekt, da kann man noch ein bisschen aufbauen. Ich will auf jeden Fall auch morgen noch einmal einen guten Wettkampf fahren“, kündigte Sideris Tasiadis auch einen konzentrierten Auftritt am Sonntag, seinem Geburtstag, an.

Im Canadier-Einer der Damen holten die beiden Leipzigerinnen Andrea Herzog und Lena Stöcklin einen Doppelsieg und brachten damit jeweils auch die WM-Teilnahme vorfristig unter Dach und Fach. Der dritte Rang ging heute an Elena Apel (Kanu Schwaben Augsburg). „Ich habe wieder recht viel eingesammelt, das ist mein langjähriges Problem, wenn ich versuche schnell zu fahren, dass ich die Linie dann nicht immer genau treffe. Das muss ich noch verbessern. Mein Vorteil ist, dass ich dann doch ganz gute Zeiten fahre, so dass ich mir das noch erlauben kann“, sagte Andrea Herzog.

Morgen fallen auf dem Eiskanal alle weiteren Entscheidungen, nach vier Wettbewerben können dann alle Aktiven ihr schlechtestes Ergebnis streichen, die drei besten Platzziffern kommen in die Wertung. Pro Kategorie starten die besten drei Boote bei den Weltmeisterschaften Ende September in Pau (Frankreich).

Ergebnisse, nationale WM-Qualifikation, Rennen 3 von 4 in Augsburg

Herren, Kajak-Einer:
1. Sebastian Schubert (KR Hamm) 97,83 (0), 2. Alexander Grimm (KS Augsburg) 98,40 (0), 3. Hannes Aigner (Augsburger KV) 99,92 (0), 4. Tobias Kargl (KK Rosenheim) 100,43 (0), 5. Tim Maxeiner (Wiesbadener KV) 100,67 (0), 6. Fabian Schweikert (KCE Waldkirch) 102,17 (2).

Zwischenstand*: 1. Schubert 2, 2. Schweikert 9, 3. Grimm 12, 4. Aigner 13, 5. Kargl 17, 6. Maxeiner 19.

Canadier-Einer: 1. Sideris Tasiadis (KS Augsburg) 104,27 (0), 2. Timo Trummer (KV Zeitz) 106,53 (2), 3. Florian Breuer (KS Augsburg) 107,71 (0), 4. Jan Benzien (Leipziger KC) 108,14 (0), 5. Nico Bettge (Leipziger KC) 110,39 (0), 6. Robert Behling (MSV Buna Schkopau) 110,81 (4).

Zwischenstand*: 1. Tasiadis 0, 2. Anton 12, 3. Bettge 12, 4. Benzien 13, 5. Trummer 17, 6. Behling 20.

Damen, Kajak-Einer: 1. Ricarda Funk (KSV Bad Kreuznach) 110,93 (2), 2. Caroline Trompeter (SKG Hanau) 113,91 (0), 3. Selina Jones (KS Augsburg) 115,95 (2), 4. Jasmin Schornberg (KR Hamm) 116,11 (4), 5. Lisa Fritsche (Halle/S.) 118,25 (6), 6. Elena Apel (KS Augsburg) 119,13 (2).

Zwischenstand*: 1. Funk 2, 2. Fritsche 8, 3. Schornberg 9, 4. Trompeter 15, 5. Jones 15, 6. Fee Maxeiner (KSV Bad Kreuznach) 22.

Damen/Juniorinnen, Canadier-Einer: 1. Andrea Herzog (Leipziger KC) 134,67 (10), 2. Lena Stöcklin (Leipziger KC) 136,66 (2), 3. Elena Apel (KS Augsburg) 139,26 (4), 4. Zoe Jakob (KV Schwerte) 142,04 (8), 5. Lena Holl (Augsburger KV) 146,65 (6), 6. Anne Bernert (KS Augsburg) 146,82 (8).

Zwischenstand*: 1. Herzog 3, 2. Stöcklin 4, 3. Apel 11, 4. Jakob 17, 5. Holl 18, 6. Birgit Ohmayer (KS Augsburg) 19.

Junioren, Kajak-Einer: 1. Lukas Stahl (KR Hamm) 103,60 (0), 2. Noah Hegge (KS Augsburg) 107,80 (4), 3. Ulf Jung (WSF Zweibrücken) 111,42 (4).

Zwischenstand*: 1. Stahl 3, 2. Hegge 5, 3. Tim Bremer (KST Rhein-Ruhr) 11.

Canadier-Einer: 1. Lennard Tuchscherer (Leipziger KC) 119,38 (6), 2. Jonathan Queißer (KV Schwerte) 120,99 (4), 3. Hannes Seumel (KV Zeitz) 126,57 (6).

Zwischenstand*: 1. Tuchscherer 0, 2. Eric Borrmann (BSV Halle/S.) 11, 3. Paul Seumel (KV Zeitz) 16.

Juniorinnen, Kajak-Einer: 1. Anne Bernert (KS Augsburg) 117,36 (0), 2. Andrea Herzog (Leipziger KC) 120,93 (2), 3. Stella Mehlhorn (BSV Halle/S.) 122,26 (2).

Zwischenstand*: 1. Herzog 4, 2. Lena Holl (Augsburger KV) 12, 3. Nele Bayn (Leipziger KC) 14.

* nach 3 von 4 Rennen; Achtung: Zwischenergebnis kann ein mögliches Streichresultat beinhalten!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.