ICF Kanuslalom Worldcups stehen an - die ersten drei sind Ivrea / La Seu d'Urgell / Pau

Melanie Pfeifer im Kajak Einer Damen
 
Birgit Ohmayer im Canadier Einer Damen
3.-5. Juni 2016
Weltcup, Rennen 1 von 5
Ivrea (ITA)
Stadio della Canoa


10.-12. Juni 2016
Weltcup, Rennen 2 von 5
La Seu d'Urgell (ESP)
Parc Olímpic del Segre


17.-19. Juni 2016
Weltcup, Rennen 3 von 5
Pau (FRA)
Stade d'eaux vives Pau-Pyrénées

ICF Kanuslalom Worldcups stehen an - die ersten drei Weltcups sind Ivrea / La Seu d'Urgell / Pau

Kleines DKV-Team startet im Piemont in die Weltcup-Saison

In Ivrea (Italien) beginnt am Wochenende die Weltcupsaison der Slalom-Kanuten. Die Olympiastarter des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV), gerade von einem weiteren Lehrgang aus Brasilien zurückgekehrt, werden beim Auftakt fehlen.

Die für Rio qualifizierten Kajak-Spezialisten Melanie Pfeifer und Hannes Aigner (Augsburg) steigen zum zweiten Weltcup-Rennen in der kommenden Woche in La Seu d’Urgell (Spanien) in die Serie ein, die Canadier Sideris Tasiadis (Augsburg) und Franz Anton/Jan Benzien (Leipzig) paddeln gar nur den dritten und letzten Weltcup vor den Olympischen Spielen eine weitere Woche später in Pau (Frankreich).

So geht der DKV im Piemont mit einer kleinen Mannschaft in die Wettkampfreihe des Weltverbandes ICF, die auch in diesem Jahr wieder fünf Stationen umfasst. Das Team ist bereits seit Montag vor Ort, um die Naturstrecke, die etwa 80 Kilometer von Turin entfernt liegt, kennenzulernen. Sieben Boote bilden die Weltcup-Kernmannschaft in dieser Saison, sie sollen alle fünf Rennen absolvieren und die Chance auf eine gute Platzierung im Gesamtweltcup und in der Weltrangliste erhalten: Es sind dies die Kajak-Spezialisten Sebastian Schubert (Hamm), Paul Böckelmann (Leipzig) und Alexander Grimm (Augsburg) sowie Jasmin Schornberg (Hamm) und Ricarda Funk (Bad Kreuznach), außerdem die beiden Canadier-Zweier mit David Schröder/Nico Bettge (Leipzig) sowie Kai und Kevin Müller (Halle/S.). Hinzu kommen in Ivrea Tim Maxeiner (Wiesbaden) und die Merseburger Robert Behling/Thomas Becker. Nico Bettge startet auch im Canadier-Einer, der bei den Damen diesmal unbesetzt bleibt.
„Die Aktiven, die alle Rennen fahren, sollten auch versuchen, die Podiumsplätze in der Gesamtwertung anzupeilen und bestätigen, dass sie ganz klar zur Weltelite dazugehören“, formuliert DKV-Chefcoach Michael Trummer den Auftrag an sein Team. Außerdem soll über gute Ergebnisse auf allen fünf Stationen auch die jeweils optimale Anzahl von Startplätzen für die kommende Saison gesichert werden.
Team Deutschland für den Weltcup-Auftakt (1/5) in Ivrea (Italien):
Herren, Kajak-Einer: Sebastian Schubert (KR Hamm), Paul Böckelmann (Leipziger KC), Alexander Grimm (Kanu Schwaben Augsburg), Tim Maxeiner (Wiesbadener KV). Canadier-Einer: Nico Bettge (Leipziger KC). Canadier-Zweier: David Schröder/Nico Bettge (Leipziger KC), Kai Müller/Kevin Müller (BSV Halle/S.), Robert Behling/Thomas Becker (MSV Buna Schkopau).
Damen, Kajak-Einer: Jasmin Schornberg (KR Hamm), Ricarda Funk (KSV Bad Kreuznach). Canadier-Einer: nicht besetzt.
Zeitplan
Freitag, 3. Juni 2016
09:00 Qualifikation Herren Canadier-Einer, Damen Canadier-Einer, Herren Kajak-Einer
15:00 Qualifikation Damen Kajak-Einer, Herren Canadier-Zweier
Samstag, 4. Juni 2016
09:30 Halbfinale Herren Canadier-Einer, Damen Canadier-Einer, Herren Kajak-Einer
14:02 Finale Herren Canadier-Einer, Damen Canadier-Einer, Herren Kajak-Einer
Sonntag, 5. Juni 2016
10:00 Halbfinale Damen Kajak-Einer, Herren Canadier-Zweier
13:02 Finale Damen Kajak-Einer, Herren Canadier-Zweier
Websitev
http://www.canoeicf.com/event/2016-icf-canoe-slalo...
Quelle: DKV

Augsburger Kanuten bei diversen Weltcups dabei: Melanie Pfeifer, Birgit Ohmayer, Sideris Takasiadis, Florian Breuer, Alexander Grimm (alle Kanu Schwaben) Hannes Aigner / AKV
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.