Im Zeichen der olympischen Ringe – Rio de Janeiro – der Countdown läuft

einer der drei aussichtsreichen Olympiateilnehmer Kandidaten aus Augsburg - Sideris Tasiadis - Hannes Aigner - Alexander Grimm
Augsburg: Olympiastrecke | Im Zeichen der olympischen Ringe – Rio de Janeiro – der Countdown läuft

Die Kadersportler des DKV weilen derzeit noch in Australien, aber der Countdown läuft. Alles fiebert in diesem Jahr auf die olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro hin. Kanutinnen und Kanuten aus aller Welt fiebern dem sportlichen Highlight des Jahres 2016 entgegen – darunter natürlich besonders die deutschen Kanuten. Der Weg nach Rio de Janeiro führt als erstes über Augsburg und dann im zweiten Teil über Markkleeberg zur begehrten Fahrkarte zu den olympischen Sommerspielen. Die deutschen Toppsportler stehen unter totalem Qualifikationsdruck. Schließlich gibt es unter den vier olympischen Disziplinen wie Kajak Einer Herren, Kajak Einer Damen, Canadier Einer Herren und Canadier Zweier Herren – pro Nation nur einen einzigen Startplatz. Dies ist besonders bitter für die Augsburger Kanuten, die in drei Disziplinen ja mehrere Medaillenanwärter hätten. Im Canadier Zweier Herren dagegen dominieren andere Bundesländer.
Nach der Rückkehr der Kanuten aus diversen weltweiten Warmwasserlehrgängen findet am Wochenende 09./10.April 2016 in Augsburg die erste Olympia Qualifikation statt. Zur Vorbereitung darauf, dürfen nur die startberechtigten Teilnehmerinnen und Teilnehmer an drei Terminen die DKV -Trainingsblöcke wahrnehmen und deshalb ist die Olympia Strecke in Augsburg täglich bis 19.00 Uhr für den allgemeinen Trainingsbetrieb gesperrt.
• 07.03.2016 bis 13.03.2016 (Trainingsblöcke)
• 21.03.2016 bis 28.03.2016 (Trainingsblöcke)
• 04.04.2016 bis 08.04.2016 (Training unter der Woche, gesperrt aber auch für den Wettkampf am 07./08.04.2016)
Nun geht es aber auch Schlag auf Schlag. Zuerst erfolgt die Sportlerehrung der Stadt Augsburg im Augsburger Rathaus im Goldenen Saal am 14. März um 19.00 Uhr für die erfolgreichen Augsburger Sportlerinnen und Sportler (Erfolge aus dem Jahr 2015, da können sich die Kanuten über ihre tollen Erfolge freuen). Aber die Karten werden ja neu gemischt, jedes Jahr die gleiche Prozedur.
Am 25. /26. März können sich die Slalomkanuten beim ICF Weltranglistenrennen in Solkan / Slowenien mit internationalen Kanuten messen, desgleichen findet dann am 02./03. April 2016 das ICF Weltranglistenrennen in Deutschland / Markkleeberg im Kanuslalom statt.
Am 09./10. April die Olympia Qualifikation Rennen 1 und Rennen 2 in Augsburg am Olympiakanal. Ausrichter Kanu Schwaben und am 16./17. April 2016 dann die zweite Olympia Qualifikation in Markkleeberg / Leipzig.
Ausgesiebt wird an diesen beiden April Wochenenden und die „glücklichen“ Olympiateilnehmer werden dann auch Trainingsmaßnahmen in Brasilien ergreifen, aber auch die anderen Aktiven müssen sich jährlich dieser harten nationalen Qualifikationsserie unterziehen, um sich die Plätze im Team zu erkämpfen, die zur Teilnahme an den Europameisterschaften und der Weltcupserie berechtigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.