Jahresabschlussfeier 2017 beim FC Hochzoll

Beim FC Hochzoll fanden zum Jahresende zahlreiche Ehrungen statt: (vorne v. l. n. r.) Jasmin Schnürle, Sebastian Strehle, Willi Reisser, Georg Schütz, (hinten) Roland Siering (auf dem Bild fehlt Seher Yilmaz).
Im Dezember fand im Vereinsheim des FC Hochzoll die traditionelle Jahresabschlussfeier des Vereins statt. In seiner Begrüßungsansprache hieß der erste Vorsitzende Roland Siering insbesondere die beiden Ehrenvorsitzenden Sebastian Strehle und Siegfried Gerlinger sowie den ehemaligen Sportreferenten der Stadt Augsburg, Herrn Willi Reisser, beim FC Hochzoll willkommen. Siering bedankte sich in seiner kurzen Ansprache bei allen Mitgliedern und Freunden, die sich tatkräftig und ehrenamtlich das ganze Jahr über für den Verein engagieren. Nach einem gemeinsamen Abendessen, das aus der Vereinskasse gesponsert wurde, las der diesjährige Nikolaus Erich Siering aus seinem goldenen Buch vor und berichtete, wie sich die einzelnen Mannschaften im abgelaufenen Jahr denn so präsentiert hatten. Einige Spieler und Spielerinnen der aktiven Mannschaften führten ein Quiz durch, bei dem vereinsinternes Wissen gefragt war. Die abschließende Tombola bescherte den Gästen schöne Gewinne. Vertreter der Mannschaften nutzten die Feier, um sich bei ihren Trainern, Betreuern wie auch den Platzwarten für die im abgelaufenen Jahr geleistete Arbeit zu bedanken. Für 40 Jahre Vereinstreue wurde Willi Reisser mit der Vereinsehrennadel in Gold ausgezeichnet. Die silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft beim FC Hochzoll erhielt Georg Schütz. Seher Yilmaz aus der Frauenmannschaft wurde mit einer Urkunde für 150 Fußballspiele in den Farben des Vereins geehrt. 250 Spiele hat in diesem Jahr Jasmin Schnürle erreicht und wurde ebenfalls mit einer Urkunde ausgezeichnet. Markus Mundigl, der bisherige Trainer der ersten Herrenmannschaft, der zur Winterpause sein Amt abgibt und als Coach zur U15 des TSV Haunstetten wechselt, ergriff abschließend noch das Wort und bedankte sich bei allen Verantwortlichen und bei der Mannschaft für die gute Zusammenarbeit. Er werde seinem Heimatverein trotzdem auch in Zukunft verbunden bleiben. Seinem Nachfolger, Serkan Secgin, der den FC Hochzoll bereits als aktiver Spieler kennengelernt hat, wünschte er viel Glück und eine erfolgreiche Rückrunde 2018.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.