Kanuslalom Weltcup in Prag - erster Tag in Troja

Alexander Grimm
 
Sebastian Schubert

Sebastian Schubert hat zum Weltcup-Auftakt der Slalom-Kanuten in Prag die Bronzemedaille gewonnen. Der 28-Jährige aus Hamm musste im Kajak-Einer lediglich den beiden Tschechen Vit Prindis und Jiri Prskavec den Vortritt lassen.

„Ich bin sehr glücklich nach 2014 endlich wieder auf dem Podest zu stehen – und das hier in Prag gegen die starken Tschechen. Die Strecke war extrem schwer, aber ich bin ganz gut gefahren, deshalb bin ich jetzt sehr zufrieden“, freute sich Sebastian Schubert. Auch DKV-Chefcoach Michael Trummer war happy: „In der Höhle des Löwen eine Medaille in einem Rennen der Kajak-Männer, bei denen es immer verrückter wird – mehr Risiko geht nicht mehr!“ Die Augsburger Hannes Aigner (13.) und Alexander Grimm (15.) sowie Fabian Schweikert (23.) waren im Halbfinale ausgeschieden.

Tschechen erfolgreich in der Heimat

Im Finale der Canadier-Zweier waren die Deutschen doppelt vertreten, blieben aber ohne Medaille. Franz Anton/Jan Benzien (Leipzig) leisteten sich fünf Torstabberührungen und wurden Achte, Robert Behling/Thomas Becker (Schkopau) erhielten 54 Strafsekunden und landeten auf Rang zehn. Beide Besatzungen hatten am Ende trotzdem Grund zur Freude: Mit der Finalplatzierung erfüllten sie die Vorgabe des Verbandes für eine Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Frankreich bereits im ersten Rennen. Gold blieb auch hier in Tschechien, Jonas Kaspar/Marek Sindler gewannen vor den beiden französischen Booten Gauthier Klauss/Matthieu Peche sowie Pierre Picco/Hugo Biso. David Schröder/Nico Bettge (Leipzig) verpassten das Finale als Elfte nur knapp.

Das Finale im Canadier-Einer der Damen fand ohne deutsche Beteiligung statt. Für Lena Stöcklin (Leipzig/12.), Birgit Ohmayer (16.) und Elena Apel (beide Augsburg/18.) kam das Aus im Halbfinale. Kimberley Woods und Mallory Franklin bescherten Großbritannien einen Doppelsieg, die Tschechin Monika Jancova gewann Bronze.

Leider keine Augsburger Kanuten am ersten Tag im Finale der Top 10.

Ergebnisse, Weltcup 1/5 in Prag

Herren, Kajak-Einer: 1. Vit Prindis (CZE) 88,55 (0), 2. Jiri Prskavec (CZE) 89,38 (2), 3. Sebastian Schubert (GER/Hamm) 91,44 (0), 4. Lucien Delfour (AUS) 91,80 (2), 5. Mathieu Biazizzo (FRA) 93,29 (4), 6. Joseph Clarke (GBR) 97,31 (2) … im Halbfinale ausgeschieden: 13. Hannes Aigner (GER/Augsburg) 92,63 (2), 15. Alexander Grimm (GER/Augsburg) 93,15 (0), 23. Fabian Schweikert (GER/Waldkirch) 97,25 (4).

Canadier-Zweier: 1. Jonas Kaspar/Marek Sindler (CZE) 104,66 (2), 2. Gauthier Klauss/Matthieu Peche (FRA) 107,42 (2), 3. Pierre Picco/Hugo Biso (FRA) 109, 93 (2), 4. Tomas Kucera/Jan Batik (SVK) 111,49 (0), 5. Nicolas Scianimanico/Hugo Cailhol (FRA) 113,62 (4), 6. Pierre-Antoine Tillard/Edern Le Ruyet (FRA) 113,79 (4), … 8. Franz Anton/Jan Benzien (GER/Leipzig) 115,96 (10), 10. Robert Behling/Thomas Becker (GER/Buna Schkopau) 163,43 (54), im Halbfinale ausgeschieden: 11. David Schröder/Nico Bettge (GER/Leipzig) 117,10 (4).

Damen, Canadier-Einer: 1. Kimberley Woods (GBR) 111.15 (0), 2. Mallory Franklin (GBR) 115,13 (6), 3. Monika Jancova (CZE) 117,56 (2), 4. Tereza Fiserova (CZE) 122,21 (2), 5. Eva Rihova (CZE) 134,22 (4), 6. Klara Olazabal (ESP) 175,09 (56) … im Halbfinale ausgeschieden: 12. Lena Stöcklin (GER/Leipzig) 129,24 (2), 16. Birgit Ohmayer (GER/Augsburg) 137,45 (2), 18. Elena Apel (GER/Augsburg) 138,46 (8).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.