Kempfle-Apel-Weigl-Becke wurden schwäbische Meister im Kanuslalom auf der Günz

Strecke an der Günz in Günzburg
  Günzburg: VFL Günzburg Kanu | Kempfle-Apel-Weigl-Becke wurden schwäbische Meister im Einzelwettbewerb
Günzburg am 9.7.2016 – Kanuslalom auf der Günz – tolle Ergebnisse unserer Schwabenkanuten vom Verein Kanu Schwaben Augsburg.

Das Trio Kempfle-Süß-Schlund siegte in der Mannschaft –genauso auch das Mädelstrio Apel-Bauer-Diedam
Herrliches Wetter und tolle Atmosphäre – da macht Kanuslalom einfach Spaß.
Schüler A männlich im Kajak Einer
Es siegte Alexander Kempfle und wurde Schwäbischer Meister, Philipp Süß wurde zweiter und Luis Schlund dritter. Ein echt starkes Team diese drei jungen Schwabenkanuten
Schüler A weiblich im Kajak Einer
Die Schwabenmädels belegten mit Emily Apel den ersten Platz (sie wurde schwäbische Meisterin) und Vivivka Diedam fuhr sich auf den dritten Platz, gefolgt von Stefanie Bauer. Weitere Schwabenplatzierungen Marlene Konrad fuhr sich auf den sechsten Platz und Hanna Süß auf den achten Platz. Auch hier „Hut ab“ vor so viel Power auf der Günz.
Wie ging e den Schülern B männlich auf der Günz? Luis Weigl holte sich hier den ersten Platz und den schwäbischen Meistertitel, Kai Dorfschmid fuhr sich auf den fünften Platz.
Die Schwabenstarterinnen mit Hanna Süß-Stefanie Bauer waren auch im Canadier Zweier unterwegs und siegten vor Vivika Diedam – Marlene Konrad.
Der jüngste Schwabenstarter mit David Becke holte sich mit seinem zweiten Platz im K 1 Schüler B auch den Schwäbischen Meistertitel, alle schwäbischen Meister erhielten schöne Pokale extra.
Stark wie sie sind starteten auch die Schwabenkanuten in verschiedenen Disziplinen, Philipp Süß auch im Canadier Einer Schüler A männlich und holte sich den Sieg, genauso startete Philipp Süß dann noch im Canadier Zweier Mixed mit Emily Apel, hier war leider keine Konkurrenz am Start aber man muss sich dies einfach einmal vor Augen halten, jede Disziplin hat zwei Läufe und dann die diversen Starts, alle Achtung. Letztendlich dann noch die Mannschaftsläufe.
Bei den Senioren B weiblich im Kajak Einer fuhr Roxana Lorenz auf Sieg, Wilfried Denninger hatte sich gewünscht, dass bei den Senioren D männlich mehrere Konkurrenten mitfahren würden, leider war dies nicht der Fall, aber er kam mit einer guten Fahrzeit ins Ziel (136,60 Sek.) und somit hat es dann doch wieder für ihn gepasst.
Dann zum Schluss des Wettkampftages folgten die Mannschaftsläufe (BAYERISCHE MEISTERSCHAFT)
Es siegte das Trio Kempfle-Süß-Schlund bei den Schüler männlich, genauso das Mädelstrio Apel-Bauer-Diedam bei den Schüler weiblich im K 1, den zweiten Platz errang die RG Bayern mit Konrad-Süß-Meyer – HERZLICHEN GLÜKWUNSCH an die erfolgreichen Schwabenkanutinnen und Kanuten.
Der Ausrichter VfL Günzburg hatte sich wieder sehr viel Mühe mit dem Slalomwettkampf gegeben und die Veranstaltung machte den Nachwuchskanuten großen Spaß. Das Gelände am Bootshaus ist auch wunderschön und auf der Donau herrschte – nicht nur auf der Slalomstrecke an der Günz – reges Leben, lustige Boote fuhren vorbei, Wanderfahrer und SUP (Stand Up Paddler).

http://www.kanu-schwaben-augsburg.de/ - wer gerne Bootfahren lernen möchte, kann sich bei Kanu Schwaben melden, ab 9 Jahre (aber schwimmen ist Voraussetzung)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.