Neuzugang bei den Kanu Schwaben - Sabrina Barm

Sabrina Barm - sehr erfolgreich im Canadier Einer Damen
 
Sabrina Barm - ihr Motto: immer Vollgas
Augsburg: Am Eiskanal | Neu bei Kanu Schwaben ist die Kanu Wildwasser Rennsportlerin Sabrina Barm, wir konnten weitere Informationen von Sabrina erhalten:

MST: Wie kamst Du zum Kanusport und speziell zum Wildwasser Rennsport?
SB: nach 3 Jahren Slalom bin ich 2013 eher spaßeshalber die WM-Qualifikation mitgefahren, hab mich dann qualifiziert, und bin seither dabei.

MST: Was macht Dir gerade an der Wildwasser Abfahrt – hier sind ja die Boote mehr als kippelig – so besonders viel Freude?
SB: Die gute Linie zu finden ist sehr schwer, aber wenn es mal klappt, nicht mal Fliegen ist schöner!

MST: Du warst ja bei diversen Weltmeisterschaften in der Wildwasser Abfahrt schon dabei, welche Strecke hat Dir dann am besten zugesagt und welches waren Deine Ergebnisse.
SB: Adda! Ergebnis Platz 6, wegen starkem Hochwasser wurde das C1 Damen -Rennen leider auf einen einfacheren Abschnitt verlegt. In einer Trainingszeit bin ich aber die Hauptstrecke runtergefahren. Zwar mit etwas Angst, aber so viel Wasserdruck, so viel Action, das war einfach toll! Wien WM auf dem neuen Kurs war auch ganz in Ordnung.

MST: Normen Weber startet im Canadier Einer Herren und im Canadier Zweier im Wildwasser Rennsport und Sabine Füsser im Kajak Einer Damen und Du nun als dritte im Bunde bei den Kanu Schwaben, das wird ein tolles Trio. Wann geht es mit der Wettkampf Saison nun bei Euch los?
SB: Mitte März in Fulda, besonders freue ich mich auf den ECA Cup im Mai.

MST: Was würdest Du den Schwaben Nachwuchskanuten raten, wenn sie auch Lust auf Wildwasser Abfahrtsrennen haben, mit welcher Kategorie sie anfangen sollten?
SB: Alles ausprobieren, das machen, was am meisten Spaß macht.

MST: Die Kanu Schwaben üben ja im Leistungssport den Kanuslalom und den Wildwasser Rennsport aus, aber auch Rafting, SUP, Wildwasser Extrem und Boater Cross. Welche der genannten Disziplinen würde Dir zudem auch noch als Hobby gefallen?
SB: Wildwasser Extrem, in nicht ganz so extremer Form mache ich das ja auch schon. Viele Events überschneiden sich mit Wildwasser Rennsport Wettkämpfen. Vielleicht geht es sich künftig aus, noch ein paar Wildwasser Extrem-Rennen mitzufahren.

MST: Wirst Du dann nach Deinem Studium in Augsburg bleiben um Deiner Leidenschaft – dem Kanusport – weiterhin ausüben zu können?
SB: Seit 2015 arbeite ich als Faserverbund-Entwicklungsingenieur in der Region. Der Kanusport ist dann auch der Grund, dass ich Augsburg als Wohnort gewählt habe.

Motto: Vollgas
Geburtsdatum: 02.03.1987
Geburtsort: Augsburg
Sportart: Wildwasser Rennsport
Disziplin: Canadier Einer Damen
Kader: DKV Deutscher Kanuverband - B Kader
Heimtrainer: Volker Seibel, Ersin Alcan, Roger Baumann
Bundestrainer: Gregor Simon

Verein: Kanu Schwaben Augsburg seit 1.1.2016
Beruf: Entwicklungsingenieur Faserverbundtechnologie

Größte sportliche Erfolge: Wildwasser Rennsport -Weltcup-Gesamtsieg 2015, WM sechster Platz 2015, im Open Canoe: Green-Race Teilnahme 2014

Hobbies: noch mehr Bootfahren!!!
Ziele: Alles was geh ! Und Spaß haben
Facebook: Sabrina Barm Whitewater Athlete
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.