Sideris Tasiadis gewinnt in Markkleeberg Kanuslalom - Rennen 1 und Rennen 2

Topp in Markkleeberg Sideris Tasiadis gewinnt Rennen 1 und Rennen 2

Zum Auftakt auf der Wildwasserstrecke im Wildwasserpark Markkleeberg konnte Sideris Tasiadis im Canadier Einer Herren nicht nur am Samstag, sondern auch am zweiten Wettkampftag erneut den Sieg herausfahren und war über die beiden Siege total überglücklich.

Der Sieger erhält null Punkte, der zweitplatzierte zwei, der dritte drei Punkte usw. Ein Streichergebnis von den insgesamt vier Rennen hat jeder Sportler, aber wenn man gleich so gut loslegt wie der Schwabenkanute SIDI, dann kann man den weiteren zwei Slalomwettkämpfen in Augsburg eigentlich entspannter als die anderen entgegensehen.

Sideris meistert Strecken souverän

Der Olympia Silbermedaillengewinner von London 2012 und Olympiafünfte von Rio de Janeiro / Brasilien 2016 hatte am Samstag mit einer Fahrzeit von 97,48/0 Sekunden Fahrzeit vor dem Leipziger Franz Anton gewonnen und am Sonntag mit einer Fahrzeit von 109,79/0 Sekunden gewonnen. Die längere Fahrzeit am Sonntag ergab sich aus der längeren Wettkampfstrecke mit insgesamt 25 Slalomtoren, aber SIDI meisterte diese souverän und war absolut glücklich, dass der Auftakt in Markkleeberg schon so gut lief auf der knackig ausgehängten Slalomstrecke.

Weitere Augsburger C 1 Herren Platzierungen im Finale der Topp 10:
Samstagsrennen: 8. Florian Breuer / Kanu Schwaben
Sonntagsrennen: 6. Dennis Söter / Kanu Schwaben, 8. Franz Strauß / AKV

Aigner und Breuer weniger erfolgreich

Der K 1 Spezialist Hannes Aigner startete ja auch im Canadier Einer Herren, aber er kam mit dem 11. Platz im Halbfinale nicht unter die Topp 10 Finalisten am Samstag, am Sonntag ging es Florian Breuer mit dem 13. Platz genauso, wobei Hannes Aigner im C 1 Herren am Sonntag gar nicht mehr an den Start ging, da seine Stärke im Kajak Einer liegt.

Kajak Einer Herren

Am Samstag siegte hier Sebastian Schubert vom KR Hamm vor dem Kanu Schwaben Alexander Grimm, Fabian Schweikert vom KCE Waldkirch fuhr sich auf den dritten Platz. Die weiteren Augsburger Finalisten waren Thomas Strauß auf dem fünften Platz, sein Vereinskamerad Hannes Aigner /AKV fuhr sich auf den siebten Platz und der Kanu Schwabe Samuel Hegge fuhr sich auf den 10. Platz der Topp 10 Finalisten.

Der Sonntag wurde mit Spannung erwartet, wer würde den Sieg bei den K 1 Herren herausfahren? Es siegte Fabian Schweikert vom KCE Waldkirch vor Sebastian Schubert / KR Hamm und der Olympiabronzemedaillengewinner von London 2012 und Olympiavierte von Rio de Janeiro / Brasilien Hannes Aigner fuhr sich auf den dritten Platz und konnte sich damit seine Chancen auf ein WM Ticket erhalten.

Weitere Augsburger Platzierungen: Thomas Strauß / AKV 4. Platz, Leo Bolg 7. Platz und Alexander Grimm 8. Platz (beide Kanu Schwaben). Leo Bolg war glücklich über die Finalteilnahme, denn am Vortag war er mit dem 12. Platz leider an einem Finalplatz vorbeigerauscht, für Alexander Grimm wird der achte Platz als Streichergebnis eingeplant, denn am Samstag zeigte sein Ergebnis den zweiten Platz, also mit seinem Punktestand ist er momentan gleichauf mit Hannes Aigner.

Kajak Einer Damen

Im Kajak Einer der Damen paddelte Lisa Fritsche / BSV Halle auf den ersten Platz. Sie war schneller als Weltcupgesamtsiegerin Ricarda Funk (KSV Bad Kreuznach) den dritten Platz belegte Jasmin Schornberg (KR Hamm). Am Vortag hieß die Reihung Ricarda Funk, Jasmin Schornberg und Lisa Fritsche.

Die Augsburgerinnen griffen aber auch ganz schön an, die drei flotten aber jüngeren Schwabenkanutinnen Eva Pohlen, Selina Jones und Elena Apel konnten am ersten Wettkampftag mit den Platzierungen sechs, acht und zehn punkten, am zweiten Wettkampftag hieß die Reihung der drei Schwabenmädels Selina Jones 4.te, Elena Apel 7.te und Eva Pohlen 9te. Eine absolut starke Leistung im Finale der Topp 10.

Wettkampt der Damen im Canadier Einer

Im Canadier Einer Damen fuhr sich die Leipzigerin Lena Stöcklin auf den ersten Platz und gleich dahinter auf den zweiten Rang kam Birgit Ohmayer (Kanu Schwaben Augsburg), die zweite Leipzigerin Andrea Herzog fuhr sich auf den dritten Platz. Ein tolles Ergebnis für die Schwabenkanutin Birgit Ohmayer, welche am Samstag den dritten Platz belegt hatte.

Wie ging es den anderen Augsburgerinnen im C 1 Damen Wettbewerb? Elena Apel konnte sich an beiden Wettkampftagen im Topp 10 Finale mit dem vierten Platz behaupten, ihre Vereinskameradin Anne Bernert folgte auf den sechsten Platz am ersten Tag, am Sonntag lief es nicht so gut und die Schwabenkanutin fuhr sich auf den 12. Platz, die AKV Sportlerin Lena Holl belegte an beiden Wettkampftagen im Finale den siebten bzw. sechsten Platz.

Letzte Runde: Kanuslalom-Wettkämpfe im Augsburger Eiskanal

Auf dem Olympiakurs von 1972 werden am kommenden Wochenende in Augsburg die verbleibenden beiden Kanuslalomwettkämpfe (Samstag und Sonntag) ausgefahren. Ausrichter in Augsburg sind die Kanu Schwaben. Nach diesen insgesamt vier Wettbewerben können alle Slalomsportlerinnen und Sportler ihr schlechtestes Ergebnis streichen, die drei besten Ergebnisse kommen in die Wertung. Pro Kategorie starten dann die besten drei Boote bei den Weltmeisterschaften Ende September im französischen Pau (am Fuße der Pyrenaen mit einer tollen Wildwasseranlage).

Aber die Junioren bzw. Juniorinnen fahren natürlich auch ihre Qualifikationen hier noch deren tolle Erfolge aus Augsburger Sicht.

Kajak Einer Juniorinnen:

Es siegte am Samstag Lena Holl / AKV, die beiden Schwabenkanutinnen Emily Apel und Anne Bernert fuhren sich auf den dritten, bzw. achten Platz, am Sonntag fuhr Lena Holl auf den dritten Platz und Anne Bernert auf den neunten Platz.

Kajak Einer Junioren:

Hier siegte Noah Hegge / Kanu Schwaben im Finale und Vinzenz Hartl / AKV wurde neunter beim ersten Rennen, Noah Hegge fuhr sich am zweiten Tag auf den dritten Platz im Finale.

Canadier Einer Junioren:

Julian Lindolf / Kanu Schwaben fuhr sich an beiden Tagen auf den neunten Platz im Finale.

Ergebnisse der Leistungsklassen:
nationale WM-Qualifikation in Markkleeberg Finale
Rennen 2 von 4

Kajak-Einer Herren:
1. Fabian Schweikert (KCE Waldkirch) 106,49 (0),
2. Sebastian Schubert (KR Hamm) 106,66 (2),
3. Hannes Aigner (AKV) 108,16 (0)
4. Thomas Strauß (AKV) 109,33 (0)
Zwischenstand*:
1.Sebastian Schubert 2 Punkte
2. Fabian Schweikert 3 Punkte
3. Thomas Strauß 9 Punkte
4. Alexander Grimm 10 Punkte
5. Hannes Aigner 10 Punkte
6. Paul Böckelmann 12 Punkte

Canadier-Einer Herren:
1. Sideris Tasiadis (Kanu Schwaben) 109,79 (0)
2. Franz Anton (LKC Leipzig 112,26 (2)
3. Jan Benzien (LKC Leipzig) 112,53 (0)
6. Dennis Söter (Kanu Schwaben) 117,39 (4)
Zwischenstand*:
1. Sideris Tasiadis 0 Punkte
2. Franz Anton 4 Punkte
3. Nico Bettge 7 Punkte
4. Jan Benzien 9 Punkte

Kajak-Einer Damen:
1. Lisa Fritsche (BSV Halle) 118,34 (2)
2. Ricarda Funk (KSV Bad Kreuznach) 118,75 (2)
3. Jasmin Schornberg (KR Hamm) 123,52 (2)
4. Selina Jones (KS Augsburg) 131,10 (6)
Zwischenstand*:
1. Ricarda Funk 2 Punkte
2. Lisa Fritsche 3 Punkte
3.Jasmin Schornberg 5 Punkte
4. Selina Jones 12 Punkte
5. Caroline Trompeter 13 Punkte
6. Fee Maxeiner (KSV Bad Kreuznach) 14 Punkte

Canadier-Einer Damen & Juniorinnen:
1. Lena Stöcklin (LKC Leipzig) 135,66 (2)
2. Birgit Ohmayer (Kanu Schwaben) 137,00 (2)
3. Andrea Herzog (LKC Leipzig) 140,12 (12)
4. Elena Apel (Kanu Schwaben) 146,51 (4)
5. Zoe Jakob (KV Schwerte) 148,02 (4)
6. Lena Holl (AKV) 161,04 (10)
Zwischenstand*:
1. LenaStöcklin 2 Punkte
2. Andrea Herzog 3 Punkte
3. Birgit Ohmayer 5 Punkte
4. Elena Apel 8 Punkte
5. Zoe Jakob 13 Punkte
6. Lena Holl 13 Punkte

Kajak-Einer Junioren:
1. Lukas Stahl (KR Hamm) 112,40 (0),
2. Tim Bremer (KST Rhein-Ruhr) 115,28 (2),
3. Noah Hegge (KS Augsburg) 116,62 (2).
Zwischenstand*:
1. Lukas Stahl und Noah Hegge 3 Punkte
3. Tim Bremer 7 Punkte

Canadier-Einer Junioren:
1. Lennard Tuchscherer (LKC Leipzig) 121,91 (4)
2. Leo Braune (BSV Halle) 126,06 (2)
3. Eric Borrmann (BSV Halle) 128,51 (0)
Zwischenstand*:
1. Lennard Tuchscherer 0 Punkte
2. Leo Braune 6 Punkte
3.Eric Borrmann 6 Punkte

Kajak-Einer Juniorinnen:
1. Andrea Herzog (LKC Leipzig) 129,74 (6)
2. Nele Bayn (LKC Leipzig) 132,33 (0)
3. Lena Holl (AKV) 135,16 (2)
Zwischenstand*:
1. Andrea Herzog 2 Punkte
2. Lena Holl 3 Punkte
3. Nele Bayn 8 Punkte

*bitte das jeweilige Streichergebnis mit einkalkulieren

Wir wünschen den Sportlerinnen und Sportlern weiterhin viel Erfolg!
www.kanu-schwaben-augsburg.de/wm-qualifikation-2017
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.