Stabwechsel im Bereich Marketing bei den Kanu Schwaben Augsburg

bisheriger Ressortleiter Marketing Karl Heinz Englet mit Vorstand der Kanu Schwaben Horst Woppowa
 
TSV 1847 Schwaben Augsburg Präsident Hans Peter Pleitner mit Karl Heinz Englet / Kanu Schwaben und Gerhard Benning / Vizepräsident TSV 1847 Schwaben Augsburg e.V. bei der Jahreshauptversammlung der Kanu Schwaben - Karl Heinz Englet kandidierte nicht mehr und wurde feierlich verabschiedet
Augsburg: Kanu Schwaben Augsburg | Stabwechsel im Bereich Marketing bei den Kanu Schwaben

Nach 65 Jahren als Sportler, Funktionär, Ausrichter, Politiker und einfach begeisterter Kanute gab Karl Heinz Englet, über 20 Jahre Ressortleiter PR & Marketing, den Bereich schweren Herzens an einen jüngeren Kanuten ab. Er stellte sich bei der Mitgliederversammlung am 8.3.2016 nicht mehr für diese Position zur Wahl und hielt in einer bewegenden Rede Rückblick auf diese 65 Jahre im Kanusport. Karl Heinz Englet – 1960 Gründungsmitglied der Kanu Abteilung des TSV 1847 Schwaben Augsburg e.V. – konnte auf beachtliche sportliche Erfolge zurückblicken aber auch als Mitorganisator im Kanu Schwaben Team an der Spitze mit Horst Woppowa auf über 20 ICF Kanu Slalom Weltcups und vielen hochrangigen Großveranstaltungen. Sein Herzblut steckte jedoch in drei kulturellen Highlights. 2003 die Weltmeisterschaft in Augsburg mit der von ihm organisierten Eröffnungsfeier auf der Freilichtbühne, die Europa Meisterschaft Eröffnungsfeier von 2012 in der Kongresshalle und in 2015 die Weltpremiere des World Paddle Awards in Augsburg im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses. Das „Beste“ was bisher im Goldenen Saal stattfand, dies war die einhellige Meinung der Zuschauer und Medien. Der World Paddle Award 2016 findet in Barcelona statt und Karl Heinz Englet wird natürlich mit vor Ort sein.

Sein Resümee für über 50 Jahre Kanu Schwaben Engagement bei der gestrigen Mitgliederversammlung war: „ Warum habe ich mich über 50 Jahre nach meiner sportlichen Laufbahn für meinen Club Kanu Schwaben Augsburg und die Stadt Augsburg so engagiert und viel Zeit, Geld und Energie eingebracht? 1.) weil ich wollte, dass es unseren Sportlern besser gehen soll 2.) und dass wir Veranstaltungen durchführen können, die dem Image des Kanusports gerecht werden, sowie 3.) dass die finanzielle Grundlage geschaffen wird, damit der Kanu Schwaben Club bestehen kann.“

Die anwesenden Mitglieder waren genauso gerührt wie auch Karl Heinz Englet und zollten ihm minutenlang Standing Ovations. Anschließend hielt Gerhard Benning – Vize Präsident des TSV 1847 Schwaben Augsburg – als langjähriger Weggefährte von Karl Heinz eine Laudatio auf die Kanulegende und der Präsident Hans Peter Pleitner schloss sich diesen bewegenden Worten an. Zum Abschied erhielt er noch Geschenke. Die offizielle Verabschiedung mit Stabübergabe an seinen Nachfolger Merlin Holzapfel wird von Karl Heinz im Juni vollzogen, denn bis dahin engagiert er sich noch bei den anstehenden Topp Veranstaltungen seines Vereins.

Horst Woppowa – Vorstand der Kanu Schwaben - gab einen Rückblick auf 2015 und eine Vorschau auf die anstehende Saison 2016, diesem schlossen sich die anderen Ressortleiter mit ihren jeweiligen Berichten an. Der Finanzchef – Werner Moritz – verwies auf gute Zahlen der vergangenen Saison, mahnte aber auch – wie jedes Jahr – die Mitglieder um Ausgabendisziplin. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet und dann fanden die Neuwahlen in vier Bereichen statt.

Neu gewählt wurde Merlin Holzapfel, der nunmehr das Ressort PR & Marketing leitet, Werner Moritz (Finanzen) und Georg Oberrieser (Breitensport) wurden wiedergewählt und die beiden Kassenprüferinnen Gisela Bickel und Friederike Hölschen-Schmidt werden auch in den nächsten zwei Jahren diesen wichtigen Posten bei den Kanu Schwaben ausüben.

Nun schaut der Verein nach vorne, denn vom 9. - 10. April finden die nationalen Qualifikationsläufe für die Olympischen Spiele auf dem Eiskanal mit Ausrichter Kanu Schwaben statt. Hier haben auch drei aussichtsreiche Sportler von KSA die Möglichkeit sich das Olympia Ticket zu sichern. Vom 7. - 8. Mai 2016 findet dann der ECA Wildwasser Sprint Finale und der ECA Boater Cross (Ausrichter Kanu Schwaben) statt und die nächste Organisationssitzung ist bereits nächste Woche. Freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dabei herzlich willkommen, dies wurde auch bei der Jahreshauptversammlung bekannt gemacht, denn der Verein stemmt die gesamten Veranstaltungen stets ehrenamtlich mit Mitgliedern, Freunden und Interessierten am Kanusport.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.