Vierter ICF Kanuslalom Weltcup steht vor der Türe - Prag / Tschechien Wettkampf in Troja

Mutter Monika wird in Prag vor Ort sein und Melanie - zusammen mit Vater Thomas - ganz fest die Daumen drücken.
Die ICF Kanuslalom Weltcup Serie – nur unterbrochen von den olympischen Sommerspielen – geht weiter.

Prag ist nunmehr die nächste Station – der Kanal an der Moldau ist immer wieder für Überraschungen bei den Augsburger Kanuten gut. Die Schwabenkanutin Melanie Pfeifer ist auch am Start. Ihr geht es noch immer nicht richtig gut nach dem Schock vom Tod ihres Trainer Stefan Henze. Aber ihre Eltern werden – genauso wie ihr Freund Sebastian – vor Ort sein, um live dabei zu sein und ihr ganz fest die Daumen zu drücken und sie von familiärer Seite aus etwas zu unterstützen.
Prag ist der vierte Kanuslalom Weltcup 2016 – er findet vom 2.-4.9.2016 statt, der fünfte und letzte Weltcup der Kanusaison findet am 9.-11.9.2016 im slowenischen Tacen – auf der Soca - statt.

Zu verfolgen sind beide Weltcups unter folgendem Link: http://canoeliveresults.com/#

Im Juni fanden die ersten drei Weltcups im Kanuslalom ihre Austragungen in Ivrea / Italien, La Seu d’Urgell / Spanien und Pau / Frankreich statt. Das DKV Rio Team war aber nicht bei allen drei stattgefundenen Wettkämpfen dabei (bedingt durch die Trainingsaufenthalte zur Vorbereitung auf die olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro).

Wir wünschen dem jetzigen DKV Weltcup Team und speziell den Augsburger Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die letzten beiden Wettkämpfe im Weltcupkalender 2016 alles erdenklich Gute und drücken besonders unserer „Meli“ ganz fest die Daumen. Schließlich muss sie nunmehr ohne ihren gewohnten und den besonders beliebten Trainer Stefan an den Start gehen. Viel Erfolg wünschen die Schwabenkanuten!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.