Wettkampfleiterin/ICF Manuela Gawehn hochzufrieden

mit solch kipplingen Booten den Eiskanal zu befahren, eine echte Herausforderung
Wettkampfleiterin/ICF Manuela Gawehn hochzufrieden mit den Meldungen zum 2. ECA European Cup Wildwasser Sprint Finale / ICF Weltranglistenrennen Rennen in Augsburg

Australien, Bosnien-Herzogewina, Kroatien, Tschechien, Frankreich, Großbritannien, Mazedonien, Niederlande, Österreich, Slowenien, Schweiz und 27 deutsche Vereine haben für diesen Finalwettbewerb beim 2. ECA European Cup am Wochenende gemeldet.

„Wie kommt es, dass Mazedonien und Bosnien Herzogewina zum ersten Mal in Augsburg an dieser anspruchsvollen Strecke an den Start gehen“, so unsere Frage an die Wettkampfleiterin, welche mit den vielen Meldungen mehr als zufrieden ist.

Gawehn: „Erstens ist in Augsburg das Finale des Europa Cups und diese beiden Länder rechnen sich hier Chancen auf den Gesamtsieg aus und zweitens findet in Banja Luca vom 01.-05. Juni 2016 die Weltmeisterschaft statt (BIH). Da werden sie die Chance nutzen, hier die Vergleiche auch mit den weiteren starken Fahrern aus Slowenien – besonders stark im Kajak Einer , Kroatien besonders stark im Canadier Einer, sowie weiteren starke Nationen wie Tschechien und Frankreich und natürlich besonders die deutschen Starter anzutreffen, nutzen.

Seit über 15 Jahren richten die Kanu Schwaben nunmehr jedes Jahr am Muttertag nationale und internationale Wildwasser Sprints aus – zu erinnern ist auch an die 1. Wildwasser Sprintweltmeisterschaft im Jahr 2011 in Augsburg auf der Olympiastrecke – und als Anziehungspunkt hat Augsburg nicht nur Jahr für Jahr die Kanuslalom Elite vor Ort, sondern auch die Wildwasser Sprint Abfahrtssportler, die hierher kommen, da die Olympiastrecke etwas ganz besonders ist und nicht leicht zu befahren ist, das Ambiente stimmt, die Erreichbarkeit und natürlich, um sich mit der internationalen Konkurrenz zu messen.

Im Jahr 2017 findet übrigens der ICF Wildwasser Sprint und Classic Weltcup in Augsburg/Landsberg statt. Termin schon fest in den Kalender 2017 eintragen 10. und 11. Juni 2017. Deshalb nützen die insgesamt 14 Nationen auch schon in diesem Jahr die Chance, sich hier ein Bild von der ganzen Anlage und dem anspruchsvollen Kurs machen zu können. Der Ausrichter Kanu Schwaben freut sich auch auf die Herausforderung im Sprint/Classic Weltcup.

Die Vorbereitungen für das jetzt anstehende Wochenende 07./08. Mai 2016 sind in trockenen Tüchern und morgen kommt dann der letzte Feinschliff, bevor es am Samstag um 9.00 Uhr losgeht. Die Wettervorhersage ist auch sehr sehr gut, also steht einem Besuch an der Olympiastrecke in Augsburg absolut nichts mehr im Wege. Kanusport von internationaler Elite im Wildwassersprint und nach deren Wettkämpfen findet noch der beliebte Boater Cross statt. Alle Informationen auf der Veranstaltungsseite der Kanu Schwaben unter:

http://www.kanu-schwaben-augsburg.de/eca-2-europea...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.