WOW - welch ein spannender erster Qualifikationstag im Kanuslalom bei der WM

28.09.2017
WOW – welch ein spannender erster Qualifikationstag im Kanuslalom bei der Slalom Weltmeisterschaft in Pau bei herrlichem Wetter – der Schwabenkanute Alexander Grimm legte einen sensationellen zweiten Lauf hin und holte sich das Ticket fürs Halbfinale

Die ersten acht DKV-Boote stehen in den WM-Halbfinals
In den ersten Qualifikationsläufen zu den Einzelentscheidungen der Kanu-Slalom-Weltmeisterschaften in Pau (Frankreich) sind am Mittwoch acht der neun Boote des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) in die Halbfinals eingezogen.
Die beste Einzelplatzierung des zweiten Wettkampftags nach den gestrigen Teamentscheidungen fuhren Franz Anton/Jan Benzien im Canadier-Zweier heraus. Die amtierenden Weltmeister aus Leipzig paddelten im ersten Qualifikationsdurchgang auf Rang neun. Kai und Kevin Müller (Halle/S.) schafften als 13. ebenfalls auf Anhieb den Einzug ins Semifinale, während Robert Behling/Thomas Becker (Schkopau/16.) den Umweg über den zweiten Lauf nehmen mussten.
Geschlossen zogen auch die Kajak-Herren des DKV in die nächste Runde ein. Sebastian Schubert (Hamm) qualifizierte sich als 23. des ersten Durchgangs, während Alexander Grimm (Kanu Schwaben Augsburg/32.) und Fabian Schweikert (Waldkirch/39.) noch einmal über den Kurs gehen mussten, bevor auch für sie die Halbfinalteilnahme sicher war.
Pech für Birgit Ohmayer – 0,46 Sekunden fehlten ihr zum Einzug ins Halbfinale
Im Canadier-Einer der Damen verpasste Birgit Ohmayer (Kanu Schwaben Augsburg) als 31. um 0,46 Sekunden ihre Startberechtigung für den Finaltag. Andrea Herzog (Leipzig) hatte sich zuvor als 15. direkt qualifiziert, ihre Vereinskollegin Lena Stöcklin schaffte dies auf Platz 23 in Runde zwei.
Ergebnisse, WM in Pau, Qualifikation
Herren, Kajak-Einer: 1. Joseph Clarke (GBR) 77,90 (0), 2. Vit Prindis (CZE) 78,44 (0), 3. Samuel Hernanz (ESP) 78,59 (0), 4. Martin Dougoud (SUI) 78,76 (0), 5. Pedro Da Silva (BRA) 79,05 (2), 6. Joan Crespo (ESP) 79,15 (0), … 24. Sebastian Schubert (GER/Hamm) 82,04 (2), 32. Alexander Grimm (GER/Augsburg) 79,25 (0), 37. Fabian Schweikert (GER/Waldkirch) 81,34 (0).
Canadier-Zweier: 1. Jonas Kaspar/Marek Sindler (CZE) 90,04 (0), 2. Ladislav Skantar/Peter Skantar (SVK) 90,84 (0), 3. Ondrej Karlovsky/Jakub Jane (CZE) 91,25 (0), 4. Nicolas Scianimanico/Hugo Cailhol (FRA) 91,47 (0), 5. Tomas Kucera/Jan Batik (SVK) 93,00 (0), 6. Pierre Picco/Hugo Biso (FRA) 93,32 (0), … 9. Franz Anton/Jan Benzien (GER/Leipzig) 94,42 (0), 13. Kai Müller/Kevin Müller (GER/Halle) 84,05 (4), 16. Robert Behling/Thomas Becker (GER/ Buna Schkopau) 94,17 (2).
Damen, Canadier-Einer: 1. Mallory Franklin (GBR) 95,52 (0), 2. Claire Jacquet (FRA) 97,11 (2), 3. Nuria Vilarrubla (ESP) 97,68 (0), 4. Kimberley Woods (GBR) 98,36 (0), 5. Jessica Fox (AUS) 99,59 (4), 6. Nadine Weratschnig (AUT) 99,60 (4), … 15. Andrea Herzog (GER/Leipzig) 102,35 (2), 23. Lena Stöcklin (GER/Leipzig) 106,56 (2), 31. Birgit Ohmayer (GER/Augsburg) 111,39 (4).
Nach den Slalom Einzelwettbewerben mussten die Wildwasser Fahrer an den Start, hier sind Sabine Füßer und Sabrina Barm frohen Mutes ins Halbfinale einziehen zu können.

 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.