Gas-Nutzungsvertrag in Aystetten verlängert

Prokurist Uwe Sommer und Bürgermeister Peter Wendel (von links) unterzeichneten offiziell im Aystetter Rathaus den neuen Konzessionsvertrag. Foto: Jutta Kaiser-Wiatrek


Der Aystetter Bürgermeister Peter Wendel und Uwe Sommer, Prokurist von schwaben netz, unterzeichnetenkürzlich im Rathaus Aystetten offiziell den neuen Konzessionsvertrag. Damit ist der Energiedienstleister erdgas schwaben mit seiner hundertprozentigen Tochter schwaben netz auch in Zukunft für die Planung und den Bau des Erdgas-Netzes Aystetten verantwortlich.

"Unsere Vorgänger haben dafür gesorgt, dass das Gebiet aufgebaut wird, jetzt gilt vor allem, es in Schuss zu halten", so Uwe Sommer. Von Anfang an dabei war der Zweite Bürgermeister Peter Bahner, der sich noch gut daran erinnert, dass mit dem Angebot offene Türen eingerannt wurden und viele Aystetter Bürger das Angebot sehr begrüßt haben. Bis fast in alle Ecken des Ortsgebiets ist das Gasnetz inzwischen bereits ausgebaut, somit kann jeder Bürger einen Gasanschluss haben.

"Unsere Bürger können mit dem Wegenutzungsvertrag, den wir jetzt verlängert haben, langfristig planen", erklärte Bürgermeister Wendel bei der Vertragsunterzeichnung und freute sich, dass damit die effiziente und umweltschonende Energieversorgung mit Erdgas auch in Zukunft sichergestellt ist. Der Vertrag läuft bis zum Jahr 2038. Erdgas schont die Umwelt und leistet damit einen unverzichtbaren Beitrag zur Klimawende. Aktuell sind 193 Städte und Gemeinden an 6500 Kilometer Erdgasleitungen angeschlossen und nutzen Erdgas in öffentlichen Einrichtungen wie privaten Haushalten. Mehr als 75 Prozent aller Bauherren wünschen einen Erdgasanschluss, denn er sei der einfachste, billigste und effektivste Schritt, das Haus zu beheizen. Darüber hinaus benötige man dafür nicht viel Platz. "Allein der Anschluss bedeutet für eine Immobilie bereits eine Wertsteigerung", erklärte Sommer. (jkw)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.