Biberbacher Musikschüler musizieren für einen guten Zweck

Zitherensemble; Leitung: Andrea Kratzer
Biberbach: Wallfahrtskirche St. Jakobus | Am dritten Adventssonntag musizierten Kinder, Jugendliche und Erwachsene Schülerinnen und Schüler der Musikschule Biberbach beim Herrgöttle von Biberbach wieder für einen guten Zweck. Im Schein der Kerzen des Adventskranzes eröffnete Gudrun Steinheber mit festlichen Orgelklängen die Adventsmusik. In kleiner Besetzung führte der Kinderchor (Leitung: Elisabeth Balser) nach der Begrüßung und Einführung von Herrn Pfarrer Dr. Ulrich Lindl das Thema des Konzertes mit dem passenden Adventslied „Singen wir im Schein der Kerzen“ von Lorenz Maierhofer fort.

Neben klassischen Instrumentalwerken von Wolfgang Amadeus Mozart und Gabriel Fauré stimmten im weiteren Konzertverlauf auch traditionelle Adventslieder wie „Macht hoch die Tür“ (Blockflötenensemble, Leitung: Annett Kabus) und „Dicke rote Kerzen“ (gemischtes Ensemble, Leitung: Barbara Duttler) sowie Lieder aus England, Irland und Spanien die Besucher auf Weihnachten ein. Dabei war sowohl den Musikern als auch den Zuschauern die weihnachtliche Vorfreude anzusehen. Mit Geschichten und einem Adventsgebet rundet Schulleiterin Carolin Sandmair das Benefizkonzert in der Biberbacher Wallfahrtskirche ab und regte den Ein oder Anderen mit Sicherheit zum Nachdenken an.

Das „Allegro“ aus dem „Concerto Noël Allemande“ von Michel Corrette, gespielt von einem fortgeschrittenen Schülerensemble (Leitung: Isabella Achtnicht und Angela Klinger), bildete den passenden Schlusspunkt der musikalischen Adventsstunde. Nach dem folgenden gemeinsamen Schlusslied „Wir sagen Euch an“ und dem Glockenklang der Biberbacher Wallfahrtskirche wurden die Schüler und Schülerinnen mit kräftigem Applaus belohnt. Die Zuhörer bedankten sich außerdem mit zahlreichen Spenden, die zum Teil über die Aktion Hoffnung an Kinder und Jugendliche im Südsudan weitergeleitet werden, für das gelungene Adventskonzert.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.