Der Kurzzeitkredit für mehr finanzielle Flexibilität

 

Ein Kurzzeitkredit ist das ideale Produkt für Personen, die aufgrund eines unerwarteten und nicht vorhersehbaren Umstand einen kurzzeitigen finanziellen Engpass erleiden. Das kann beispielsweise durch eine notwendige ärztliche Behandlung, die nicht von der Krankenkasse übernommen wird, hervorgerufen werden. Die Gründe können ganz unterschiedlicher Natur sein. Gemein haben jedoch all diese Situationen, dass sie sehr unangenehm für den Betroffenen sind - und genau dort schafft der Kurzzeitkredit Abhilfe.

Wofür sich ein Kurzzeitkredit eignet und wofür er sich nicht eignet


Der Kurzzeitkredit dient dazu einen finanziellen Engpass zu überbrücken und dient aufgrund seiner sehr kurzen Laufzeit von 15 bis maximal 60 Werktagen als schlanke Art der Zwischenfinanzierung bis beispielsweise Gehalt, Boni oder andere Zahlungen auf das Konto eintreffen. Er sollte jedoch nicht für die mittelfristige Konsumfinanzierung genutzt werden. Dies wird auch an der möglichen zu beantragenden Kreditsumme des Kurzzeitkredites erkennbar, die zwischen 100 € und 600 € liegt. Die Rückzahlung erfolgt in der Regel nach maximal 60 Tagen. In Ausnahmefällen, wenn es die persönliche Situation nicht anders erlaubt, ist auch eine Zahlung in zwei Raten möglich. Hier zeigt sich die Servicebereitschaft des jeweiligen Anbieters.

Wer einen Kurzzeitkredit beantragen kann


Um den Kurzzeitkredit zu beantragen bedarf es nur einiger, leicht zu erfüllender, Voraussetzungen. Diese sind, dass der Kreditnehmer das Mindestalter von 21 Jahren erreicht hat. Auch der Wohnsitz innerhalb Deutschlands zählt zu den Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen. Da es sich um einen Kredit handelt, steht natürlich auch die Bonität des Kreditnehmers im Vordergrund, weswegen ein regelmäßiges Einkommen ebenfalls zu den notwendigen Voraussetzungen zählt. Darüber hinaus gibt es jedoch keine festen Voraussetzungen.

Hier nochmal die Voraussetzungen auf einen Blick:

- Mindestalter von 21 Jahren muss erreicht sein
- Wohnsitz in Deutschland
- regelmäßiges Einkommen und Nachweis darüber


Der Kurzzeitkredit - negative SCHUFA ist kein K.O.-Kriterium


Potenzielle Kreditnehmer, die einen negativen SCHUFA-Eintrag haben, werden nicht grundsätzlich abgelehnt. Hier wird garantiert, dass die persönliche Situation des Kreditnehmers individuell und vor allem fair bewertet wird. Hier besteht ein großer Ubterschied zu den meisten "normalen" Banken und Sparkassen, für die ein negativer Eintrag ein hartes Ausschusskriterium darstellt und die Kreditvergabe ohne wenn und aber verhindert.

Einfache und schnelle Beantragung und Auszahlung


Die Beantragung des Kurzzeitkredites erfolgt im Handumdrehen über die Internetseite des Anbieters. Hierfür wird ein zur Verfügung gestellter Kreditrechner bedient und die nitwendigen Unterlagen hochgeladen. Die Beantragung ist völlig kostenlos und selbst dann, wenn der Kredit nicht bewilligt wird, fallen für den Antragsteller keinerlei Kosten an. Die Versindung liegt ungefähr auf dem Niveau eines üblichen Dispositionskreditzinses. Das ist zwar nicht extrem günstig, gemessen an der hohen Flexibilität und der Geschwindigkeit, mit der er zur Verfügung gestellt wird, jedoch ein sehr fairer Preis - er darf natürlich nicht mit den extrem günstigen Konditionen für Baufinanzierungen verglichen werden, die Banken aktuell in jedes Schaufenster hängen und die entsprechend grundpfandrechtlich besichert sind. Dieses Vorgehen würde nämlich dem bekannten Vergleich von Äpfeln mit Birnen gleichkommen.

Vorteile des Kurzzeitkredites


- schnell und unkompliziert im gesamten Prozess der Abwicklung
- einfach über das Smartphone zu beantragen
- negative SCHUFA ist kein hartes Ausschlusskriterium
- keinerlei Verwendungsnachweis zu erbringen
- kurze Kreditlaufzeit sorgt für zügiges Entschulden
- keine Ratenzahlung und somit keine monatliche Belastung, sondern Volltilgung zum Ende der Laufzeit
- verhältnismäßig günstige Zinsen

Nachteile des Kurzzeitkredites


- Festlegung der Laufzeit bereits bei Vertragsbeginn (wobei im Einzelfall auch eine nachträgliche Änderung möglich ist)

- es kann immer nur ein Kurzzeitkredit auf einmal je Kunde ausgezahlt werden

Fazit


Der Kurzzeitkredit ist für Jeden geeignet, der die oben genannten Kriterien erfüllt und auf der Suche nach einer schnellen und unkomplizierten Überbrückung eines kurzzeitigen Liquiditätsengpass ist und hierfür nicht zu seiner Hausbank oder Sparkasse gehen möchte.

Gemessen an der Geschwindigkeit und extrem schlanken Abwicklung ist der Kurzzeitkredit eine kostengünstige Alternative zum Dispositionskredit von Banken und Sparkassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.