Wer hat Courage, „Mobbing“ klare Kante zu zeigen?

Wer hat Courage, „Mobbing“ klare Kante zu zeigen?

Wir sprechen insbesondere 2 Kerngruppen an:
- Mobbing-Opfer und denen, die es nicht werden wollen
- Personalverantwortliche oder ehemalige Führungskräfte, die mit uns Erfahrungen austauschen möchten, Lösungsansätze formulieren und die Umsetzung vor Augen haben

Wir gehen Probleme individuell an und garantieren höchste Vertraulichkeit!

Seit 1992 arbeite ich – mit gesundheitlichen Unterbrechungen - in der Mobbing-Abwehr. Immer wieder wird unsere Arbeit mit Dankbarkeit und dem ausdrückichen Hinweis, „Ich fühle mich jetzt viel sicherer“ kommentiert. Auf unsere Frage, der aktiven Mitarbeit kommt zumeist der Hinweis, „Angst der Arbeitgeber könnte davon Wind bekommen“. Das ist durchaus nachvollziehbar!

Ich wende mich deshalb auch an ehemalige Arbeitnehmer oder an Menschen, die diese verfehlte Führung und hinterhältige Kollegialität aktiv oder passiv miterlebt haben. Nicht mehr im Arbeitsleben stehen, sich aber noch gut fühlen, um hier, wenn auch nur, kleinere Scheibchen von der „dicken, überheblichen und menschenunwürdigen Salami“ abzuschneiden.

Hier erwartet Sie eine besondere Aufgabe, die zu einer hohen Befriedigung führen kann. Sie haben die Chance, das anzugehen, was Sie früher immens belastet hat!

Ein Informationsgespräch zwischen uns hilft mehr Transparenz zu schaffen, ernsthafte Informationsanliegen nehme ich gern an. Ich freue mich auf unseren Kontakt!

Wer hat Courage, „Mobbing“ klare Kante zu zeigen?
Wir suchen engagierte Kollegen, die Mobbing abwehren wollen. Infos finden Sie unter www.mobbing-abwehren.de oder Tel.08234/8099520 Ich freue mich auf Ihren Kontakt!

Herzlichen Dank für Ihr Interesse, Ihr Uwe-Peter Niesporek
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.