Betrunken zur Polizei in Bobingen gefahren: Jetzt ist der Führerschein weg

Ein Wehringer wollte Anzeige erstatten und war betrunken zur Polizei in Bobingen gefahren - keine so gute Idee. (Foto: dolgachov 123rf.com / Symbolbild)

Ein 40-jähriger Wehringer hatte am Samstag keinen allzu guten Einfall, der ihn vermutlich eine Weile den Führerschein kostet.

Gegen 13.30 Uhr erschien er persönlich bei der Polizei in Bobingen, um eine Strafanzeige zu erstatten. Allerdings hatten die Beamten eine gute Nase und im Verlauf der Anzeigenaufnahme stellten sie bei dem Anzeigeerstatter erheblichen Alkoholgeruch fest. Da der Mann mit dem Auto zur Dienststelle gekommen war, führten die Polizisten einen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille.

Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt, außerdem wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Nun erwartet den Mann selbst eine Anzeige – und zwar wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.