Brand auf Friedhof in Bobingen: "Beherztes Eingreifen" zweier Frauen verhindert Schlimmeres

Am Montag, 24. April ging auf dem Bobinger Friedhof eine Thujahecke in Flammen auf. (Foto: Clarissa Beck)
Bobingen: Friedhof Bobingen |

Ein Teilstück einer hüfthohen Thujahecke ist auf dem Friedhof in der Maria-Hilf-Straße in Bobingen am Montag, 24. April, gegen 18.45 Uhr, aus ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Als einer Friedhofsbesucherin die lodernden Flammen auffielen, ergriff sie gemeinsam mit einer weiteren Dame die Initiative. Sie wählte den Notruf und begann mit Löscharbeiten. Die nahegelegene Wasserstelle samt Gießkannen erleichterte das Vorhaben der beiden Bobingerinnen. Beim Eintreffen der herbeigerufenen Feuerwehr war die Hecke bereits gelöscht.

Dem beherzten Eingreifen der Damen ist zu verdanken, dass sich der Brand nicht ausgebreitet und auf weitere Hecken und Bäume übergegriffen hat.
Die Brandursache konnte weder durch die Feuerwehr noch durch die Polizei eindeutig festgestellt werden. (pm)
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.