Defekte Heizung: Rettungskräfte evakuieren Bewohner in Bobingen

Das Abgasrohr einer Ölheizung im ehemaligen Fabrikgebäude in Bobingen hatte sich gelöst. Die Polizei und die Feuerwehr evakuierten die Bewohner.


Wegen einer defekten Ölheizung sind am Samstagmittag in Bobingen Feuerwehr, Sanitäter und Polizei mit einem Großaufgebot in die Wertachstraße ausgerückt.

Wie die Polizei berichtet, fand ein Vater seinen 20-jährigen Sohn bewusstlos in dessen Wohnung im ehemaligen Fabrikgebäude. Er brachte den jungen Mann sofort ins Krankenhaus. Von dort aus wurden schließlich die Rettungskräfte alarmiert, die unmittelbar nach Eintreffen am Einsatzort mit Atemschutz begannen, den betroffenen Gebäudeteil, den eine vierköpfige Familie bewohnt, zu evakuieren. Die Feuerwehr traf zwei weitere Personen an, welche unverzüglich ärztlich versorgt wurden. Eine 52-jährige Bewohnerin wurde ebenfalls vorsorglich ins Bobinger Krankenhaus eingeliefert. Sie und ihr Sohn mussten jedoch nicht stationär behandelt werden.

Messungen der Feuerwehr im Wohnhaus ergaben erhöhte CO2-Werte. Schließlich konnte die Ursache gefunden werden: Das Abgasrohr einer Ölheizung hatte sich gelöst, wodurch Kohlendioxid in den Wohnbereich strömte.

Während des Einsatzes war die Wertachstraße zeitweise vollständig für den Verkehr gesperrt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.