Falsche Schornsteinfeger in Königsbrunn unterwegs

Zwei Unbekannte haben versucht, einer älteren Frau für eine überflüssige "Kaminsanierung" Geld abzunehmen. (Foto: Symbolbild, Christine Langer-Pueschel - 123rf.de)
Falsche Kaminkehrer haben in Königsburnn eine Seniorin heimgesucht. Die beiden Männer klingelten am Mittwochvormittag bei der älteren Hausbewohnerin in der Lindenstraße. Im Gespräch boten die beiden ihr eine Kaminüberprüfung für einen Euro an.

Nach der Überprüfung redeten die Männer der Frau ein, dass der Kamin des Hauses größere Schäden vorweist, die unbedingt behoben werden müssten. Diese Kaminsanierung boten sie ihr dann sogleich für 1600 Euro an. Nachdem die Bewohnerin vorgab, nicht so viel Geld zu Hause zu haben, boten sich die Männer an, sie zur Bank zu fahren, damit sie dort den Betrag abheben könnte. Dies lehnte die Frau ab.

Daraufhin boten die beiden Männer der Frau an, bei sofortiger Bezahlung von 900 Euro den Kamin zu reparieren. Es wurde vereinbart, dass die „Kaminsanierer“ am selben Tag um 16 Uhr erneut kommen sollten, um die Sanierung durchzuführen.
In dieser Zeit verständigte die Frau die Polizei. Die „Kaminsanierer“ kamen jedoch nicht mehr zum Haus der Frau.

Da davon auszugehen ist, dass hier eine Seniorin betrogen werden sollte, bittet die Polizeiinspektion Bobingen um Hinweise. Gesucht wird ein weißer Kastenwagen, vermutlich ein Sprinter, mit der Aufschrift „Dachprofis“. Am Fahrzeug war ein Sigmaringer Kennzeichen (SIG) angebracht. Die beiden Männer waren etwas älter als 30 Jahre.

Die Polizeiinspektion Bobingen erbittet Hinweise unter Telefon 08234/9060-0.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.