Verkehrsunfall in Bobingen: 21-Jähriger verliert Kontrolle über sein Auto

Ein 21-jähriger Autofahrer hatte am Donnerstagmorgen einen Unfall bei Bobingen. (Foto: David Libossek)

„Einen tüchtigen Schutzengel“ hat am Donnerstagmorgen um 7.25 Uhr ein 21 Jahre alter Autofahrer in Bobingen gehabt. Dieser war auf der Nord-Ost-Spange in Fahrtrichtung Bobingen Nord unterwegs, als der Verkehrsunfall passierte. Obgleich alle vom Schlimmsten ausgingen, blieb der junge Mann beinahe unverletzt.

Aus bislang ungeklärter Ursache, berichtet die Polizei, verlor der junge Mann im Bereich einer langgezogenen Linkskurve, etwa 200 Meter vor der Bahnlinie, die Kontrolle über sein Auto, geriet ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Dort stieß er mit der Fahrerseite gegen einen Baum und wurde in seinem Auto eingeklemmt.
Zunächst gingen alle von schwersten Verletzungen aus, so dass ein Rettungshubschrauber angefordert wurde. Nachdem es der eingesetzten Feuerwehr aus Bobingen und Inningen gelungen war, den 21-Jährigen aus seinem Auto zu befreien, stellte sich heraus, dass dieser beinahe unverletzt geblieben war.
Er wurde dennoch für weitere Untersuchungen mit dem Hubschrauber in das Klinikum Augsburg geflogen.
Das Auto, das total beschädigt war, wurde abgeschleppt. Die Nord-Ost-Spange war wegen der Unfallaufnahme sowie der Rettungs- und Bergearbeiten für etwa eine Stunde gesperrt. (pm)
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.