Wohnungsbrand in Bobingen: Vater will Sohn retten und erleidet Rauchvergiftung

Vater und Sohn erleiden Rauchvergiftungen bei Wohnungsbrand und werden ins Krankenhaus eingeliefert. Foto: Symbolbild

Ein Vater hat heute morgen, gegen 4.15 Uhr, per Notruf einen Brand in der Wohnung seines Sohnes in der Hochstraße gemeldet.

Vor Ort wurde festgestellt, dass sich der Sohn vermutlich noch in der Wohnung aufhielt. Der Vater hatte bereits zuvor eigenmächtig die Wohnungstüre eingetreten und die völlig verrauchte Wohnung betreten. Dabei zog er sich eine Rauchvergiftung zu.

Sohn liegt bewusstlos im Flur

Der Sohn ist bewusstlos im Flur liegend aufgefunden worden und musste im lebensbedrohlichen Zustand ins Krankenhaus gebracht werden.

Brandherd ist wohl die Küche

Laut ersten Ermittlungen der Einsatzkräfte war der Brandherd im Bereich der Küche entstanden. Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Der Sachschaden beträgt rund 5000 Euro. (pm)
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.