Fans und Freunde haben Roy Black nicht vergessen

Seine Fans haben ihn nicht vergessen: Roy Black. Foto: Stadt Bobingen


Jahr für Jahr pilgern Roy-Black-Fans in dessen Heimatstadt Bobingen, um sein Grab zu besuchen und auf seinen Spuren in Straßberg oder Augsburg zu wandeln. Anlässlich des 25. Todestages von Gerhard Höllerich, so sein bürgerlicher Name, ist in Bobingen einiges geplant. Am Samstag, 8. Oktober, um 19 Uhr findet in der Bobinger Singoldhalle ein Gala-Abend mit Roy Blacks ehemaliger Band "The Cannons" und Schlagersänger Kay Dörfel statt. Schon ab 18.30 Uhr zeigt das Kulturamt eine Ausstellung im Foyer der Singoldhalle. Zu sehen sind dann Fotos, Preise und persönliche Gegenstände aus dem Besitz der Familie Höllerich. Bevor es mit der Gala losgeht, präsentiert die Stadt Bobingen eine Dokumentation, die der österreichische TV Sender Melody TV produziert hat.

Tags drauf, am Sonntag, 9. Oktober, um 10.30 Uhr ist die offizielle Übergabe des Legendenschilds, das am Gerhard-Höllerich-Ring in Straßberg angebracht wird. Kulturamt und Stadtarchiv haben dieses Legendenschild anfertigen lassen. Davor sind alle Freunde und Fans von Roy Black eingeladen, am Sonntagsgottesdienst um 9 Uhr in Straßberg teilzunehmen. Veranstalter der Roy-Black-Gala ist das Kulturamt der Stadt Bobingen. Weitere Informationen und Tickets gibt es im Kulturamt unter Telefon 08234/8002-36 oder im Internet www.bobingen.de.

Ebenfalls für Samstag, 8. Oktober, um 19.30 Uhr lädt der "Freundeskreis Roy Black" ein - allerdings nach Königsbrunn zu einem Erinnerungsabend in den Saal des Hotels Zeller, Bürgermeister-Wohlfahrt-Straße 78. Willkommen sind Fans, Freunde und Interessierte. Auf dem Programm stehen Fotos, Filme und Berichte, um sich an Roy Black zu erinnern. Auch seine Lieder werden zu hören sein, gespielt von der Band "Combo Martinique", die Roy Black in den Jahren 1987 bis 1991 im Süddeutschen Raum oftmals begleitet hat. Die Musiker werden von den gemeinsamen Auftritten und ihren Erlebnissen mit Roy Black erzählen. Mehr Infos zu dem Abend gibt es unter Telefon 08231/99 60. Karten sind an der Abendkasse erhältlich. (oh)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.