Jürgen Hochmuth - "Offene Systeme" - Zeichnungen und Objekte

Wann? 30.10.2016 15:00 Uhr

Wo? Galerie des Kunstvereins im Unteren Schlößchen, Römerstraße 73, 86399 Bobingen DE
Jürgen Hochmuth: Bildhauerei - Zeichnung - Installation
Bobingen: Galerie des Kunstvereins im Unteren Schlößchen | Jürgen Hochmuth, gebürtig aus Würzburg und nun in Rimpar lebend und arbeitend, begann ein Studium der Philosophie und Kunstgeschichte, entschloss sich jedoch bald, einen künstlerischen Beruf zu ergreifen. An den Besuch der Bildhauerklasse an der Akademie der Bildenden Künste in München schloss sich die Ernennung zum Meisterschüler an. Seit 1973 arbeitet er als freischaffender Künstler und Kunstpädagoge. Hochmuth ist Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler (BBK) und in der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens. Er kann auf diverse Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland sowie Mitarbeit an unterschiedlichen Kulturprojekten verweisen.

Geradezu obsessiv widmet sich Hochmuth in seinen Zeichnungen als dem Einfangen vorauseilender Gedanken sowie seinen Skulpturen als Innehalten am Ort der Imagination, wie er selbst es formuliert, der Darstellung des Hauses. Der Titel einer vorangegangenen Ausstellung, “Ein Glück, dass wir ein Dach über dem Kopf haben”, veranschaulicht eindrucksvoll, dass es ihm hierbei nicht um die historische Dimension der Baugeschichte geht, vielmehr um das elementare Bedürfnis des Menschen nach Schutz und Geborgenheit, die ihm in seiner Wehrlosigkeit das Leben und Überleben sichern. Gemäß seiner Assoziation “Helm, Hülle, Behausung” reduziert er in seiner künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Thema Haus die Darstellung auf ein Grundmuster und eine archaische Form, um in dieser Reduzierung ganz konzentriert die Kernidee zu erfassen und seine Gedanken, sei es in der Zeichnung oder Skulptur, auf diesen Grundgedanken zu verdichten.

Und trotz oder gerade wegen dieser ausdauernden künstlerischen Hinwendung zu seinem Leitgedanken gelingt es dem Künstler, durch die unendliche Vielfalt der Baukörper, durch ihre Reihung, das Spiel mit Formen und Farben und die Gegenüberstellung von Zeichnung und Objekt eine den Besucher fesselnde und anregende Ausstellung zu gestalten.

Begrüßung: Christina Weber, 1. Vorsitzende Kunstverein Bobingen
Einführung: Jürgen Hochmuth: “Feuerhaus” oder “St. Florian zünd´ andre an”
- Wie Kunst entstehen kann


Vernissage: Sonntag, 30.10.2016, 15.00 Uhr Ausstellungsdauer: 31.10.2016 bis 20.11.2016
Öffnungszeiten: Mi, Do, Fr 15.00 – 18.00 Uhr, So 14.00 – 18.00 Uhr

Galerie im Unteren Schlösschen Bobingen
Römerstraße 73, 86399 Bobingen
mail@kunstverein-bobingen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.