LED-Lampen für Oberottmarshausen

Im Auftrag der Gemeinde erneuert die LEW Verteilnetz GmbH (LVN) ab 28.11.2016 die Straßenbeleuchtung in Oberottmarshausen.

Im Zuge eines Leuchtmitteltauschs wird knapp die Hälfte der Straßenleuchten mit neuen Leuchtmitteln ausgestattet, ein Teil davon mit LED-Technik.

Die LED-Lampen verbrauchen bis zu 70 Prozent weniger Energie. Die übrigen Natriumdampfleuchtmittel werden durch neue ersetzt. Da ein Teil bereits vorher erneuert wurde, wird mit diesem Leuchtmitteltausch die Altersstruktur der Straßenbeleuchtung in Oberottmarshausen insgesamt deutlich verjüngt, die energieintensiven Quecksilberdampfleuchtmittel kommen nicht mehr zum Einsatz. LVN tauscht bei der Umrüstung größtenteils lediglich die Leuchtmittel, die Leuchtkörper selbst bleiben erhalten. Nur einzelne Leuchten werden komplett umgebaut.

Die Arbeiten beginnen in der kommenden Woche und dauern voraussichtlich noch bis Dezember. Um die neuen Lampen zu prüfen, ist die Beleuchtung während der Arbeiten in den entsprechenden Straßenzügen eingeschaltet. Die ausgebauten Lampen werden vorschriftsmäßig entsorgt und so weit wie möglich recycelt.

LVN unterstützt Städte und Gemeinden bei der Auswahl optimaler Beleuchtungslösungen. Im LEW-Technologiezentrum in Königsbrunn können Besucher rund 100 Modelle umweltfreundlicher Straßen- und Objektbeleuchtungslösungen begutachten. Auf einer Fläche von über 13.000 Quadratmetern werden die verschiedensten Leuchtenformen und -designs, Lichtfarben und Beleuchtungsstärken in einer Parklandschaft präsentiert. Nach Vereinbarung bieten die Lechwerke Führungen für Kommunen, Geschäfts- oder Gewerbekunden durch das Technologiezentrum an. (PM)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.