Siedlung feiert 80-jähriges Bestehen: Alle ziehen jetzt an einem Strang

Inge Kellner kauft gern bei Magdalena Stegmann (links) im wieder geöffneten Supermarkt ein. Fotos: Stöbich
 
Über die Ideen des Kreativ-Kreises freut sich die stellvertretende Quartiersmanagerin Cora Hemming-Haas (hinten rechts). Foto: Stöbich
Bobingen : Bobingen |

Inge Kellner ist froh, dass sie ihre Einkäufe jetzt wieder ohne lange Wege im "Kauf-nah" im Wertachzentrum erledigen kann. Dass der verwaiste Supermarkt seit kurzem neue Betreiber hat, erleichtert ihr und vielen anderen Bewohnern in der Bobinger Siedlung den Alltag. Und es ist ein positives Signal zum Jubiläum des Stadtteils, der im Juli sein 80-jähriges Bestehen feiert.

Kauf-nah wird gut angenommen

"Das Geschäft ist gut angelaufen", freut sich Frank Böhm, der im neuen "Kauf-nah" schon viele nette Kontakte mit seinen Kunden geknüpft hat. Nur wenige Schritte sind es vom Laden bis zum Quartiers-Treffpunkt in der Winterstrasse, in dem viele Aktionen und Veranstaltungen das "Wir-Gefühl" unter den Siedlern stärken sollen. Unter anderem gibt es jede Woche einen Kreativ-Kreis, dessen Mitglieder sich zum gemeinsamen Basteln, Lesen, Stricken und Ratschen treffen.

Siedlung fit für die Zukunft machen

"Die Leute haben viele Ideen", sagt Cora Hemming-Haas; sie vertritt zur Zeit Quartiersmanager Bernd Beigl, während er auf Radtour durch Afrika unterwegs ist. Die Position eines Kümmerers bildet einen wichtigen Baustein im integrierten Handlungskonzept, mit dem die Stadtverwaltung die Siedlung fit für die Zukunft machen will. Die Stadt hat aber keinen Vertrag mit Beigl persönlich, sondern mit der gemeinnützigen Augsburger Kulturküche.

Angebote im Quartiers-Treff

Außer einem kostenlosen Computer-Kurs wird es im Quartiers-Treff am 3. Mai einen Vortrag über heimische Frühlingskräuter geben. Für den 23. Mai ist ein Informationsabend der Augsburger Kripo zum Thema "Schutz vor Einbrechern" geplant und am 27. Mai ein Rundgang durch die Siedlung; er soll die vielen Veränderungen in den vergangenen Jahrzehnten deutlich machen.

Ausstellung mit alten Haushaltsgegenständen

Am zweiten Juli-Wochenende wollen die Bewohner dann den 80. Geburtstag ihrer Siedlung feiern. Dazu wird am Samstag, 8. Juli, im Treffpunkt eine originelle Ausstellung mit alten Haushaltsgegenständen eröffnet. Wer daheim noch Dinge hat, die das frühere Leben in der Siedlung anschaulich machen, kann sich ab sofort unter der Telefonnummer 08234 / 9596 269 melden. Ebenfalls am 8. Juli sollen die Sieger eines Malwettbewerbs geehrt werden: "Grundschulkinder können ihr Leben in der Siedlung malen und dabei schöne Preise gewinnen", sagt Cora Hemming-Haas; die Werke werden im Quartiers-Treff ausgestellt. Ein Festgottesdienst mit anschließendem Empfang zum Jubiläum findet am 9. Juli ab 10 Uhr in der Siedlungskirche statt. Danach sollen die gemeinsamen Bestrebungen weitergehen, um die Siedlung attraktiver zu gestalten.

"Vitale Achse" und Siedlungs-Gefühl schaffen

"Es ist schön zu sehen, wie dabei alle an einem Strang ziehen", sagt die Managerin: Geschäftsleute, Siedlerverein, Stadtverwaltung sowie die Mitglieder diverser Arbeitskreise wollen das Bewußtsein für das Viertel stärken; unter anderem soll entlang der Grenzstrasse eine "vitale Achse" geschaffen werden. Das nötige Geld dazu kommt unter anderem aus Mitteln der Städtebauförderung.

Pläne für die Zukunft: Hausarzt gewinnen und Wertachzentrum aufwerten

Mit einer deutschlandweiten Suche will man auch wieder einen Hausarzt dafür gewinnen, sich in der Siedlung niederzulassen. Deren Qualitäten soll jetzt eine örtliche Werbeagentur ins rechte Licht rücken und ein eigenes Marketing-Konzept entwickeln. Neben einer besseren Beschilderung für auswärtige Besucher ist auch an eine optische Aufwertung des Wertachzentrums gedacht; ferner soll es eine Kunstaktion mit farbigen Figuren sowie für Neubürger eine Broschüre geben, in der unter anderem auch die Vereine ihr Angebot präsentieren können.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.