Stadt Bobingen hebt das Abkochgebot auf

Die Bürger im Stadtgebiet Bobingen und in Straßberg müssen nicht mehr ihr Wasser abkochen. Das gab nun die Stadt Bobingen bekannt. Foto: Archiv

Wie die Stadt Bobingen mitteilt, ist in Absprache mit dem Gesundheitsamt Augsburg das Abkochgebot ab sofort aufgehoben. Das Abkochgebot galt für den Trinkwasserversorgungsbereich im Stadtgebiet Bobingen und im Ortsteil Straßberg. 

Aufgrund einer Probe wurde  eine mikrobiologische Verunreinigung des Trinkwassers festgestellt. Das Gesundheitsamt erließ dann, ab 7. August, das Abkochgebot.

Die mutmaßlichen Ursachen des Störfalls in der Trinkwasserversorgungsanlage sind laut Stadt Bobingen inzwischen behoben, der Einbau einer Überdruckanlage und alle weiteren Arbeiten an beiden Hochbehältern wurden abgeschlossen. Sämtliche Analysen, die seit dem 7. August im gesamten Versorgungsgebiet stattfanden, haben eine einwandfreie Wasserqualität bestätigt.

Arbeiten an beiden Hochbehältern sind abgeschlossen

"In Absprache mit dem Gesundheitsamt wird daher das Abkochgebot mit sofortiger Wirkung zum heutigen Donnerstag, 24. August 2017, 12.30 Uhr, aufgehoben", so die Stadt Bobingen. "Die Stadtwerke Bobingen bedauern den Vorfall und die den Bürgerinnen und Bürgern entstandenen Unannehmlichkeiten."

Die für den Störfall eingerichtete Infohotline steht nicht mehr bereit. Für Rückfragen stehen Mitarbeiter der Stadtwerke Bobingen während der Öffnungszeiten des Rathauses unter Telefon 08234/8002-37 zur Verfügung. Bei Störungen gilt rund um die Uhr die Störungsnummer 08234/8002-67. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.