Textilpioniere in Bobingen - Der Erfinder der Perlonfaser

Wann? 17.03.2016 19:30 Uhr

Wo? Unteres Schlößchen, Römerstraße 73, 86399 Bobingen DE
Bobingen: Unteres Schlößchen | Gewebe. Textile Projekte
Die „Trevira-Stadt“ Bobingen beteiligt sich am bayernweiten Festival vom 12. März bis 30. Juni.

„Gewebe“ im textilen Kontext betrachtet, sind Gebilde aus Faden- oder Fasersystemen. Je enger versponnen, umso dichter und strapazierfähiger. Die Textilindustrie und die Textilchemie haben in Deutschland eine lange Tradition. Auch in Bayerisch-Schwaben hat die Produktion von Chemiefasern Tradition.

Zu den bekanntesten schwäbischen Standorten zählt bis heute Bobingen, das seinen alten Beinamen, die „Trevira-Stadt“, durch die gleichnamige Weltmarke erhielt. Bobingen beteiligt sich am bayernweiten Festival von „Stadtkultur - Netzwerk bayerischer Städte e. V.“ mit einem interessanten Programm aus Vorträgen, Ausstellungen, Workshops und mehr.


Auftakt ist der Vortrag „Textilpioniere in Bobingen - Der Erfinder der Perlonfaser“ am Donnerstag, den 17. März im Unteren Schlößchen. Reinhold Lenski, ehemaliger Stadtarchivar und Kulturamtsleiter der Stadt Bobingen, stellt den Chemiker Prof. Dr. Paul Schlack vor. Der Erfinder der Perlonfaser war von 1946 bis 1947 Werkleiter der Kunstseidefabrik Bobingen (später Trevira/Hoechst-Konzern). Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 19.00 Uhr und der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.